Erde

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Erde

imago0080043047h.jpg
11.07.2020 19:24

144.000 Kilometer pro Stunde Die Aquariden verglühen am Nachthimmel

Nun sind für einige Wochen die Meteore des Sternschnuppenstroms der Aquariden am Nachthimmel zu beobachten. Sie dringen mit 40 Kilometern pro Sekunde in die Lufthülle der Erde ein und verglühen. Aber es gibt noch mehr zu sehen: etwa die beiden größten Planeten unseres Sonnensystems.

imago0100375693h.jpg
09.07.2020 21:10

Früher als Plage bekämpft Feldhamster sind vom Aussterben bedroht

Die Rote Liste der Weltnaturschutzunion ist eine Aufzählung von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Sie wird jedes Jahr aktualisiert. Nun kommt eine Art hinzu, die bereits seit 2000 Jahren auf der Erde ist. Wird dem Feldhamster nicht geholfen, könnte er in 30 Jahren völlig verschwunden sein, warnen Tierschützer.

Dino2.jpg
07.07.2020 17:11

"Kleiner Käfermörder" Forscher entdecken winzigen Dino-Vorfahren

Er ist nur zehn Zentimeter groß, hat dünne Beine und frisst kleine Insekten: der Kongonaphon kely. Kaum zu glauben, aber dieses winzige Urzeitgeschöpf soll laut Forschern ein früher Verwandter der größten Lebewesen sein, die jemals die Erde bevölkerten. Seine Existenz lässt interessante Schlüsse zu.

132060448.jpg
30.06.2020 08:10

Gesteinsbrocken in Erdnähe System scannt Weltall nach Asteroiden ab

Ein Asteroiden-Einschlag ist ein Horrorszenario wie aus einem Katastrophenfilm. Wissenschaftler überprüfen darum mit einem Überwachungssystem genau, wie viele Asteroiden im Weltall unterwegs sind und wo sie sich befinden. So können sie herausfinden, ob Gesteinsbrocken die Erde treffen könnten.

imago0085994059h.jpg
22.05.2020 15:31

Auf anderen Wegen als gedacht So kam die Maus zu uns ins Haus

Sie gehören zu den erfolgreichsten Arten auf der Erde: Von Asien kommend breiteten sich Hausmäuse fast überall aus. Aber wie und auf welchem Weg? Auf jeden Fall anders als bisher angenommen, findet ein internationales Forscherteam heraus.

Der Mond setzt doch Kohlenstoff frei - das hat Bedeutung für Theorien zur Mondentstehung.
06.05.2020 21:07

Überraschendes Messungsergebnis Mond dünstet Kohlenstoff aus

Die gängige Theorie zur Entstehung des Mondes lautet: Er wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Himmelskörper aus der jungen Erde herausgeschlagen. Eine Studie bringt nun diese Theorie ins Wanken. Denn entgegen bisheriger Annahmen steckt im Mond offenbar doch sehr viel Kohlenstoff.