Identitäre Bewegung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Identitäre Bewegung

118072814.jpg
21.07.2019 07:23

Neonazis und "Reichsbürger" Bundeswehr lehnt 63 riskante Bewerber ab

Die Bundeswehr versucht, sich gegen Rechstextremismus in den eigenen Reihen zu wehren. Seit zwei Jahren durchleuchtet daher der Militärische Abschirmdienst jeden Bewerber. 21 Neonazis und "Reichsbürger" fliegen auf - und noch weitere Bewerber werden wegen Sicherheitsbedenken abgelehnt.

122502329.jpg
20.07.2019 15:57

Nach Mord an Lübcke Tausende demonstrieren gegen Rechts

In gleich zwei Städten gehen derzeit Tausende gegen Rechtsextremismus auf die Straße: In Kassel demonstrieren etwa 8000 Menschen gegen eine rechte Demo im Zusammenhang mit dem Mordfall Lübcke, in Halle richtet sich der Protest gegen ein Treffen der Identitären Bewegung - das kurzfristig abgesagt wird.

imago90718662h.jpg
13.05.2019 19:06

Irritierender Vergleich Kretschmer attackiert Künstlergruppe ZPS

Immer wieder sorgt das Künstler-Kollektiv ZPS mit spektakulären Aktionen für Schlagzeilen. Im Zentrum steht dabei zumeist die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Nun greift Sachsens Ministerpräsident die Gruppe mit einem missglückten Vergleich an.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz führt derzeit 33 Personen aus dem rechtsextremen Umfeld als Gefährder.
28.04.2019 04:30

Whatsapp statt Wehrsportgruppe Verfassungsschutz warnt vor rechter Gefahr

Die rechtsextreme Szene ist heute anders organisiert als vor einigen Jahren. Viele Akteure, die heute bei Reichsbürgern, Identitären oder gewaltbereiten Neonazi-Gruppen mitmischen, waren bislang völlig unauffällig. Der Verfassungsschutz registriert ein wachsendes Potenzial für Anschläge.

118740237.jpg
28.03.2019 13:46

Keine Terror-Kontakte nach Wien Europa-Trip des Christchurch-Täters im Visier

Nach einer Spende des Christchurch-Attentäters an die österreichische Identitäre Bewegung durchleuchtet Wien die eigene rechte Szene. Laut Innenminister Kickl knüpfte der Australier auf seiner Tour durch Österreich keine persönlichen Kontakte. Nun untersuchen die Behörden einen Nordkorea-Trip des Mannes.

116948258.jpg
09.03.2019 10:13

Reichsbürger, Identitäre & Co Mehr rechtsextreme Soldaten enttarnt

Vergangenes Jahr entlässt die Bundeswehr vier Soldaten als "erkannte Rechtsextremisten". Die Zahl der Verdachtsfälle ist allerdings deutlich höher, wie der Militärische Abschirmdienst laut eines Berichts nun einräumt. Kritiker werfen dem Geheimdienst vor, die "rechte Gefahr" nicht ernst genug zu nehmen.