Nobelpreis

Mit der Stiftung der Nobelpreise wollte der schwedische Forscher und Großindustrielle Alfred Nobel (1833-1896) einen Konflikt lösen, der sein Leben bestimmte: Der Dynamit-Erfinder konnte nicht verwinden, dass seine Entdeckung für den Krieg genutzt wurde. Als "Wiedergutmachung" vermachte er sein Vermögen einer Stiftung, aus deren Zinsen Preise für jene finanziert werden sollten, die "im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben".

Themenseite: Nobelpreis

picture alliance / dpa

59272772.jpg
14.01.2019 11:46

Rassistische Äußerung Nobelpreisträger muss Ehrentitel abgeben

Es ist nicht das erste Mal, dass Nobelpreisträger Watson mit rassistischen Behauptungen auffällt. Bereits 2007 äußert er sich abfällig gegenüber Schwarzen. Schon damals haben seine Worte Konsequenzen. Seine jüngsten Bemerkungen kosten ihn jetzt gleich mehrere Ehrentitel.

UN-Sonderbotschafterin Nadia Murad
05.10.2018 11:02

Friedensnobelpreis 2018 Kämpfer gegen sexuelle Gewalt geehrt

Drei Monate war die Jesidin Nadia Murad vom IS versklavt worden, ehe ihr die Flucht gelang. Seitdem kämpft sie gegen sexuelle Gewalt, nun erhält sie den Friedensnobelpreis. Auch der kongolesische Gynäkologe Denis Mukwege wird ausgezeichnet.