Nobelpreis

Mit der Stiftung der Nobelpreise wollte der schwedische Forscher und Großindustrielle Alfred Nobel (1833-1896) einen Konflikt lösen, der sein Leben bestimmte: Der Dynamit-Erfinder konnte nicht verwinden, dass seine Entdeckung für den Krieg genutzt wurde. Als "Wiedergutmachung" vermachte er sein Vermögen einer Stiftung, aus deren Zinsen Preise für jene finanziert werden sollten, die "im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben".

Themenseite: Nobelpreis
Foto: picture alliance / dpa
Bilderserien
Ein Kölscher Jung für alle: Mehr Böll wagen Ein Kölscher Jung für alle Mehr Böll wagen

Kein Bücherregal in (West)-Deutschland ohne ein Werk von Heinrich Böll, oder? Inzwischen haftet dem Literaturnobelpreisträger etwas Altbackenes, Gestriges an. Dabei ist er jetzt, zu seinem 100. Geburtstag, aktueller denn je.