Robert Koch-Institut

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Robert Koch-Institut

24.01.2021 21:13

Pandemie-Zahlen kompakt Die wichtigsten Daten zur Corona-Lage

Die Pandemie zwingt der Welt die umfassendste Katastrophe der Gegenwart auf. Wie entwickeln sich die Fallzahlen in Deutschland? ntv.de liefert den schnellen Überblick zum Infektionsgeschehen - kurz, knapp und konzentriert. Von Martin Morcinek

Spritzen mit Corona-Impfstoff. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/Archiv
22.01.2021 07:25

Immer schön der Reihe nach Auf schnellere Corona-Impfung klagen?

Dass es mit dem zügigen Durchimpfen gegen Covid-19 etwas hapert, hat sich herumgesprochen. Und zunächst sind dann erstmal bestimmte Personen- und Berufsgruppen an der Reihe. Doch so mancher kann es kaum erwarten. Lässt sich der Pikser durch eine Klage beschleunigen?

278d9b017b682751a99e22357312b13f.jpg
21.01.2021 07:02

Erneut mehr als 1000 Corona-Tote 7-Tage-Inzidenz sinkt laut RKI deutlich

Das Robert-Koch-Institut meldet einen deutlichen Rückgang der 7-Tage-Inzidenz. Doch ein Grund aufzuatmen ist das noch nicht. Erneut sind mehr als 1000 Tote verzeichnet worden. Deutschlandweit sind damit knapp 50.000 Menschen an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben.

Corona Todeszahlen.jpg
20.01.2021 19:35

Irreführende Zahlen Warum gibt es noch so viele Corona-Tote?

Obwohl sich die Situation auf den Intensivstationen langsam aber sicher entspannt, meldet das RKI nach wie vor sehr hohe Todeszahlen. Liegt dies an einem immer noch mangelhaften Schutz der Pflegeeinrichtungen oder läuft da möglicherweise etwas ganz anderes völlig schief? Von Klaus Wedekind

b50cf7bfd8c3a120e25e171e624ae1da.jpg
19.01.2021 07:18

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt Nachmeldungen verfälschen RKI-Zahlen

Auch zwölf Monate nach Pandemie-Beginn in Deutschland ist die Zahlenbasis mehr als unbefriedigend. So meldet das RKI fast 1000 neue Todesfälle für die letzten 24 Stunden. Doch diese Zahl enthält vermutlich Nachmeldungen von gestern und dem vorangegangenen Wochenende. Was als halbwegs gesichert gelten kann: Der leicht positive Trend bei den Zahlen zur Corona-Pandemie setzt sich fort.