Schiffsunglücke

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Schiffsunglücke

RTXF81O.jpg
30.09.2020 14:00

"Schweden lügt nicht" Behörden prüfen Hinweis zu "Estonia"-Loch

Warum ist die "Estonia" im September 1994 gesunken? Bei dieser Frage verschwimmen seit Jahrzehnten Mythen und Fakten. Ein Dokumentarfilm enthüllt nun, dass es ein Loch in dem Schiffswrack gibt. Schweden will die neuen Erkenntnisse jetzt behördlich untersuchen lassen.

52114271.jpg
28.09.2020 15:41

Neue Zweifel nach Ostsee-Unglück Verbotene Bilder zeigen Loch in der "Estonia"

Im September 1994 sterben 852 Menschen in der Ostsee, als die Fähre "Estonia" sinkt. Offiziell, weil auf hoher See das Bugvisier abreißt. Seit Jahren wird eine neue Untersuchung des Unglücks gefordert. Nun schicken Dokumentarfilmer verbotenerweise einen Roboter zum Wrack - und fördern brisante Bilder zutage.

135240178.jpg
03.09.2020 21:33

Umweltkatastrophe droht Explosion auf Öltanker vor Sri Lanka

Ein Frachter soll 270.000 Tonnen Öl von Kuweit nach Indien bringen. Vor der Ostküste Sri Lankas geht der Maschinenraum in Flammen auf. Bis auf ein Mitglied kann die Crew gerettet werden. Doch weil Öl ins Meer läuft, droht eine Umweltkatastrophe.

AP_20247437832659.jpg
03.09.2020 16:52

Taifun bringt Schiff zum Kentern Küstenwache sucht Crew und Tausende Kühe

Der Taifun "Maysak" wütet im Ostchinesischen Meer, als ein großer Frachter einen Maschinenschaden erleidet. Das Schiff, beladen mit Tausenden Kühen, kentert. Bislang gibt es nur einen Überlebenden. Während die Küstenwache nach der Besatzung sucht, kritisieren Tierschützer den Viehexport.

134846903.jpg
24.08.2020 21:53

Öl-Desaster vor Mauritius Havarierter Frachter teilweise versenkt

Vor gut vier Wochen läuft vor Mauritius ein japanischer Öl-Tanker auf Grund. Als ein Tank reißt, strömen rund 1000 Tonnen Treibstoff in den Ozean. Jetzt ist ein Teil des Frachters versenkt worden. Ob das Auswirkungen auf die Umwelt hat, darüber streiten sich die Regierung und die Umweltorganisation Greenpeace.

134670180.jpg
15.08.2020 19:17

Katastrophe nimmt ihren Lauf Frachter bricht vor Mauritius entzwei

Vor dem Urlaubsparadies Mauritius verliert ein havariertes Schiff Unmengen an Öl. Tausende Menschen versuchen, es aus der Lagune zu entfernen. Die Regierung nennt es das schlimmste ökologische Desaster, das Mauritius je erlebt hat. Nun ist der Frachter auch noch auseinandergebrochen.

In den Klippen bei Ballycotton: Die fast 80 Meter lange "MV Alta" sitzt fest auf den Felsen auf.
18.02.2020 10:04

Ende einer mysteriösen Irrfahrt Geisterschiff taucht in Irland auf

Ungewöhnliche Entdeckung im Süden Irlands: Wintersturm "Dennis" spült einen verlassenen Frachter an Land. Helfer der Küstenwache finden keine lebende Seele an Bord. Kurz darauf wird klar: Das von der Besatzung verlassene Geisterschiff war etwa 18 Monate allein und ungesichert im Atlantik unterwegs. Von Martin Morcinek