Takata

Der 1933 gegründete japanische Zulieferer Takata hat seinen Hauptsitz in Tokio und ist auf Schutzsysteme wie Sicherheitsgurte oder Airbags spezialisiert. Weltweit beschäftigt Takata rund 44.000 Menschen. Seit 2013 mussten die Autohersteller mehrere Millionen Autos wegen der Airbags des Zulieferers zurückrufen.

Themen: Takata

REUTERS

131320224.jpg
23.11.2020 19:10

Explodierende Airbags GM muss Millionen Autos zurückrufen

18 Menschen starben bereits, Hunderte weitere wurden durch explodierende Airbags des japanischen Herstellers Takata verletzt. Der US-Autobauer General Motors behauptet zwar, der Defekt habe keine Auswirkung auf die Sicherheit seiner Fahrzeuge, muss nun aber fast sechs Millionen Autos zurückrufen.

65434097.jpg
05.03.2019 15:55

Millionenstrafe verhängt EU bestraft Autozulieferer

Sicherheitsgurte, Airbags und Lenkräder - mehrere Unternehmen verständigen sich über Jahre auf Preise. Zu den Leidtragenden gehören Autobauer und Verbraucher. Nun ahndet die EU-Kommission dieses Gebaren.

c0cbaab2af9af183b1f82e01028523c8.jpg
24.07.2017 04:42

Polizei bestätigt Todesfall Australien prüft Takata-Rückruf

Takata hat für den größten Rückruf der Autogeschichte gesorgt: 100 Millionen Airbags sind betroffen, auch mehrere Millionen in Australien. Dort untersuchen Behörden nun, ob Verbraucher getäuscht wurden, nachdem sich ein tödlicher Unfall ereignet hatte.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 5
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen