Wirtschaft

Familienstreit eskaliert Aldi-Erben zoffen sich

53452092.jpg

Aldi gehört zu den verschwiegendsten Konzernen in Deutschland.

(Foto: picture alliance / dpa)

Unter den Erben von Aldi Nord ist ein Streit ausgebrochen. Gründer-Sohn Theo Albrecht junior will die Witwe seines Bruders und ihre Kinder nun angeblich aus dem Konzern drängen.

Die Nachfahren des Aldi-Gründers Theo Albrecht sind zerstritten - und kämpfen um die Macht bei Aldi Nord, der einen Hälfte des Konzerns. Gründersohn Theo Albrecht junior hat "Spiegel Online" zufolge der Witwe seines Bruders Bertold und ihren Kindern deshalb nahegelegt, sich aus Aldi Nord zurückzuziehen. Albrecht junior werfe seiner Schwägerin in einem Schreiben vor, sie sei "eine Belastung für unser Unternehmen und alles, wofür unser Unternehmen steht", heißt es in dem Bericht. Und weiter: "Wenn Du Deine rein persönlichen Motive nicht den Interessen unseres Unternehmens unterzuordnen bereit bist, müssen wir uns trennen."

Theo Albrecht und seine Mutter werfen dem Familienstamm von Berthold Albrecht vor, dem Konzern zu viel Geld entnehmen zu wollen. Das wird von der Gegenseite vehement bestritten. Man leiste sich keinen unangemessenen Lebensstil und sei daran interessiert, aktiv an einer guten Entwicklung des Konzerns mitzuarbeiten, zitiert "Spiegel Online" aus einem entsprechenden Schreiben. Die Aussagen von Albrecht junior und seiner Mutter seien an "Böswilligkeit nicht zu überbieten". Albrecht junior gehe es um "die Machtergreifung im Unternehmen und die Ausbootung der Familie seines Bruders". Dieser bestreiten die Vorwürfe.

Theo Albrecht hatte drei Stiftungen eingerichtet - jeweils eine für die Familie beider Söhne und eine zugunsten beider Familienstämme. Wesentliche strategische Fragen müssen von den Stiftungen einstimmig entschieden werden. Etwa zwei Jahre vor dem Tod Berthold Albrechts wurde der Vorstand seiner Stiftung verkleinert - von fünf auf vier Mitglieder. Seine Familie besetzt damit nur noch zwei statt drei Posten und hat damit die Mehrheit verloren.

Theo Albrechts Witwe und ihre Kinder klagen gegen diese Satzungsänderung und bekamen vor dem Verwaltungsgericht Schleswig recht. Die Gegenseite hat gegen dieses Urteil Berufung eingelegt.

Quelle: ntv.de, jga