Wirtschaft

Crystal City, New York, Dallas? Amazon soll zwei neue Hauptsitze planen

imago81748760h.jpg

Bislang hat Amazo einen Hauptsitz in Seattle.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Wer die klügsten Köpfe beschäftigen will muss sich etwas einfallen lassen. Amazon spielt offenbar mit dem Gedanken, nicht nur einen, sondern gleich zwei neue Hauptstandorte zu eröffnen. Ein Favorit soll bereits feststehen.

Amazon wird einer Zeitung zufolge nicht einen weiteren Hauptsitz eröffnen, sondern zwei. Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eine mit dem Vorgang vertraute Person berichtete, sollen statt Platz für 50.000 Mitarbeiter in einer Stadt nun 25.000 in zwei Städten geschaffen werden. Hintergrund sei das Problem, genug qualifizierte Mitarbeiter im Technologie-Sektor zu finden, hieß es. Eine Entscheidung könne noch in dieser Woche fallen

Amazon
Amazon 1.588,40

Der US-Online-Einzelhändler lehnte eine Stellungnahme ab. Amazon hatte zuvor angekündigt, beim zweiten Hauptquartier fünf Milliarden Dollar für 50.000 Mitarbeiter zu investieren.

Hinsichtlich eines neuen Standorts kamen nach Informationen des "Wall Street Journal" verschiedene Städte infrage. Amazon führe abschließende Gespräche mit Dallas, New York, der Crystal City im US-Bundesstaat Virginia und einigen anderen Kandidaten, hatte das Blatt berichtet.

Entscheidung schon gefallen?

Die Zeitung "The Washington Post" hingegen wollte bereits erfahren haben, dass die Entscheidung auf Crystal City gefallen sei. Die Gespräche mit der Stadt gingen "mehr ins Detail" als die mit den anderen möglichen Standorten, hieß es. Crystal City liegt nur wenige Minuten Fahrt von der US-Hauptstadt Washington entfernt.

Bislang bekannt war eine engere Auswahl des Unternehmens von 20 möglichen Standorten, darunter New York City, Boston, Chicago und Los Angeles. Der derzeitige Hauptstandort von Amazon ist in Seattle. Dort beschäftigt der weltgrößte Online-Händle in 33 Gebäuden auf rund 750.000 Quadratmetern über 40.000 Mitarbeiter.

Quelle: n-tv.de, ame/rts

Mehr zum Thema