Wirtschaft

Portfolio veröffentlicht Auf diese Aktien setzt Warren Buffett

2018-05-06T194220Z_808311535_RC1B27A78250_RTRMADP_3_BERKSHIRE-BUFFETT.JPG

Auch an Coca-Cola ist Buffett beteiligt.

(Foto: REUTERS)

Apple, Öl und Spiele: Warren Buffett hat ein Update des Portfolios seines Investmentvehikels veröffentlicht. Es ermöglicht einen Einblick in seine Strategie.

Es läuft bei Warren Buffett. Seit Jahresbeginn hat sein Vermögen dem von Bloomberg ermittelten "Milliardärsindex" zufolge um fast fünf Milliarden Dollar zugelegt - auf 114 Milliarden Dollar. Das ist alleine deshalb schon bemerkenswert, weil es an den Börsen in den vergangenen Wochen kräftig abwärts ging.

Berkshire Hathaway
Berkshire Hathaway 410.523,65

Wie ist ihm das gelungen? Alle drei Monate gibt die Börsen-Legende einen Einblick in das Portfolio seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway. Sie muss - wie alle anderen großen institutionellen Investoren - die US-Börsenaufsicht am Ende eines jeden Quartals über die Beteiligungen informieren. Stand des neuesten Formulars ist also der 31.12. vergangenen Jahres, es ist nun öffentlich einsehbar.

Daraus geht hervor, dass der Star-Investor vor allem auf Öl setzte und sein Engagement im Pharma-Bereich weiter reduzierte. Außerdem kaufte er Aktien von Activision Blizzard, bevor Microsoft die Übernahme des Spieleentwicklers ankündigte.

Das 331 Milliarden Dollar schwere Investmentportfolio enthielt zum Jahresende 44 Unternehmen - eines mehr als im Quartal zuvor. Die fünf größten Positionen machen knapp 80 Prozent des Volumens aus. Bei ihnen handelt es sich um Apple, Bank of America, American Express, Coca-Cola und Kraft Heinz.

Im vergangenen Quartal gab es zwei Zukäufe: Aktien von Activision Blizzard und von der Liberty-Media-Tochter Formula One Group. Berkshire Hathaway trennte sich dagegen von den Beteiligungen am Pharma-Unternehmen Teva und am Sattelitenradio-Anbieter Sirius XM.

Das sind die größten Positionen im Portfolio von Berkshire Hathaway (Stand: 31.12.21)

Unternehmen Anteil im Portfolio Änderung zu Q3
Apple 47,6% unv.
Bank of America 13,5%unv.
American Express 7,5%unv.
Coca-Cola 7,1%unv.
Kraft Heinz 3,5%unv.
Moodys 2,9%unv.
Verizon 2,4%unv.
US Bancorp 2,1%unv.
Chevron 1,3%+ 9,5%
Bank of New York 1,2%unv.
Davita 1,2%unv.
General Motors 1%unv.
Versign 0,9%unv.
Kroger 0,8%unv.
Charter Comm. 0,7%- 8%

Zur Einordnung des nun veröffentlichten Portfolios: Berkshire Hathaway ist auch alleiniger Eigentümer von Unternehmen - sie finden sich nicht in der Liste der Beteiligungen. Dazu gehört beispielsweise die Eisenbahngesellschaft Burlington Northern Santa Fe. Da nur US-Investments der SEC gemeldet werden müssen, tauchen auch Beteiligungen an ausländischen Unternehmen nicht auf.

Quelle: ntv.de, jga

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen