Wirtschaft

Feuer unter Kontrolle Brand auf Stena-Line-Fähre

EYJWYX~2.JPG

Das Feuer an Bord der Fähre ist wohl unter Kontrolle.

(Foto: Stena Line)

Zwischen Gotland und Götska bricht auf einer Fähre ein Brand aus. An Bord sind Hunderte Passsagiere. Die Behörden schicken Hubschrauber und beordern andere Schiffe in die Region. Das betroffene Schiff funkt, dass die Situation unter Kontrolle sei.

Auf einer Passagierfähre vor der schwedischen Küste mit rund 300 Menschen an Bord ist ein Brand ausgebrochen. "Wir sind über einen Brand in begrenztem Umfang informiert worden, die Brandbekämpfung läuft", sagte ein Sprecher der Fährgesellschaft Stena Line dem schwedischen Rundfunk.

Eine Sprecherin der schwedischen Seerettungszentrale sagte der Nachrichtenagentur TT, es gebe keine Meldungen über Verletzte. "Wir haben die Information vom Schiff erhalten, dass der Brand unter Kontrolle sein soll. Aber wir haben alle verfügbaren Einheiten alarmiert, vor Ort zu sein, falls eine Evakuierung nötig sein sollte." Alle verfügbaren Lotsenboote und Helikopter seien zur Fähre geschickt worden.

Die Fähre befindet sich den Angaben zufolge nahe der kleinen schwedischen Insel Gotska Sandön, nördlich von Gotland. Der Brand soll in einem Kühlcontainer auf dem Autodeck ausgebrochen sein. Es gebe Rauch, aber keine offenen Flammen.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen