Wirtschaft

Aktienhändler in Partylaune "Dax-Man" feiert "Börsday"

3ckb3502.jpg8968570006839716818.jpg

Da, wo alle hinschauen: Zum 25. Geburtstag spendiert die Deutsche Börse ein launiges "Dax-Man"-Transparent - das mit voller Absicht die Dax-Kurve verdeckt.

(Foto: dpa)

Die Kurse fallen, die Börsianer klatschen trotzdem Beifall: Auf den Tag genau vor 25 Jahren berechneten Experten erstmals offiziell einen Kurs für die Auswahl der deutschen Börsenschwergewichte. Ein Vierteljahrhundert später begeht der Marktbetreiber das runde Jubiläum - auf ganz eigene Art.

Stolz blickt die Deutsche Börse am Jubiläumstag auf ein volles Vierteljahrhundert Dax zurück. "Von 1000 auf 8000 Punkte in 25 Jahren - ich glaube, da haben wir in verschiedenen Hinsichten ein gutes Timing gehabt", sagte der Chef der Deutschen Börse, Reto Francioni, anlässlich der Feierlichkeiten.

Selbst in turbulenten Zeiten stand der Dax "stets zuverlässig für Unabhängigkeit, Unbeeinflussbarkeit und Neutralität", betonte Francioni. "Darauf werden wir auch in Zukunft achten."

Der "Deutsche Aktienindex" (kurz: Dax) spielt in der Welt der Analysten und Anleger eine zentrale Rolle: International steht er symbolisch für das Börsengeschehen in Deutschland und wird in englischsprachigen Wirtschaftsmedien oft in einem Atemzug mit dem Dow-Jones-Index aus New York, dem "Footsie" aus London oder dem Nikkei aus Tokio genannt.

Dax
Dax 12.691,45

Der Leitindex umfasst die Wertentwicklung ausgewählter Größen der deutschen Unternehmenslandschaft. Eingeführt wurde der Dax offiziell am 1. Juli 1988. Berechnet wird die Dax-Entwicklung auf Grundlage der aktuellen Aktienkurse von 30 führenden börsennotierten Konzernen. Insgesamt repräsentiert der Leitindex derzeit rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung der in Deutschland börsennotierten Aktiengesellschaften.

Deutschlands wichtigster Index

An seinem ersten Handelstag notierte das Kursbarometer noch bei 1163 Punkten. Vor wenigen Wochen, am 22. Mai 2013, knackte der Dax seine bisherige Rekordmarke und kletterte im Tagesverlauf auf sein bisheriges historisches Allzeithoch bei 8557,86 Zählern.

Für den Marktbetreiber Deutsche Börse - selbst als Konzern im Leitindex notiert - ist der Dax längst das wichtigste Aushängeschild. Abgesehen von seiner Funktion als Orientierungsmarke zum deutschen Börsengeschehen, dient der Index vielen Finanzdienstleistern auch als Grundlage für neue Anlageprodukte.

"Der Dax ist einer der beliebtesten Basiswerte für Finanzprodukte weltweit", teilte die Deutsche Börse zum Jubiläum mit. Allein im vergangenen Jahr wurden demnach insgesamt 91 Millionen Dax-Futures und -Optionen gehandelt. Die Gesamtzahl der Anlageangebote mit direktem Dax-Bezug gibt die Index-Mutter Deutsche Börse mit "aktuell mehr als 200.000" an. Damit zähle der Dax "zu den Top-Indizes weltweit".

Für die Zukunft wünsche er dem Dax "ebenso viel Erfolg wie für die letzten 25 Jahre", sagte Francioni. Der Schweizer dämpfte aber zugleich allzu optimistische Erwartungen: "Bleiben wir realistisch: Realwirtschaft ist das, was der Dax abbildet."

Die Wirklichkeit schien im recht geben zu wollen: An seinem 25. Geburtstag startet der Dax am Morgen nach düsteren Vorzeichen noch freundlich in den Handel und sprang gleich zu Beginn über die 8000-Punkte-Marke. Noch am Vormittag des Jubiläums trübte sich die Stimmung allerdings wieder ein.

Quelle: n-tv.de, mmo/dpa

Mehr zum Thema