Wirtschaft

Vorstand beschließt Nachfolge Expedia-Chef soll Uber führen

782fab40070f9e5cedd618928b0ecab4.jpg

Dara Khosrowshahi wurde am 28. Mai 1969 in der iranischen Hauptstadt Teheran geboren.

(Foto: AP)

Im Juni verkündet Uber-Chef Travis Kalanick auf Druck von Investoren seinen Rücktritt. Viele Kandidaten werden seitdem als potenzielle Nachfolger gehandelt. Jetzt scheint der Vorstand in der Tourismusbranche fündig geworden zu sein.

Der Fahrdienstvermittler Uber hat einen neuen Chef. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge übernimmt Dara Khosrowshahi das Amt. Das habe der Uber-Vorstand entschieden, hieß es. Khosrowshahi leitet bisher den Reiseanbieter Expedia.

Uber selber wollte am Sonntag noch nicht bekanntgeben, auf wen die Wahl gefallen ist. Das Direktorium habe sich für einen Kandidaten entschieden, zunächst sollten aber die Mitarbeiter informiert werden, erklärte eine Sprecherin.

Khosrowshahi folgt mit der Ernennung auf Uber-Mitgründer Travis Kalanick. Er hatte seinen Posten im Juni auf Druck von Investoren niedergelegt, nachdem Uber wegen sexueller Belästigung und Diskriminierung in die Schlagzeilen geraten war. Der größte Investor Benchmark Capital verklagte ihn sogar wegen angeblicher Misswirtschaft und Täuschung.

Machtkämpfe im Verwaltungsrat erschwerten die Suche nach einem Nachfolger. Zunächst galt Hewlett Packard-Chefin Meg Whitman als Favorit auf den Posten. Auch der Chairman von General Electric, Jeff Immelt, gehörte zu den Kandidaten – er hatte vor der Entscheidung allerdings erklärt, nicht länger interessiert zu sein.

Quelle: n-tv.de, chr/rts/dpa

Mehr zum Thema