Wirtschaft

Umfrage zur Merkel-Nachfolge Führungskräfte wollen Baerbock als Kanzlerin

222850115.jpg

Annalena Baerbock tritt an "für Erneuerung". Für den "Status Quo stehen andere“, sagt sie. Die Wirtschaft kann mit ihrem Mangel an politischer Erfahrung offenbar gut leben.

(Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Die Wirtschaftselite ist laut einer Umfrage für eine grüne Kanzlerin. Mehr als ein Viertel der befragten Führungskräfte aus Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst favorisieren demnach Annalena Baerbock. Weit abgeschlagen dagegen die Kandidaten von CDU und SPD.

Die deutsche Wirtschaftselite favorisiert die grüne Spitzenkandidatin Annalena Baerbock für die Nachfolge Angela Merkels. Das geht aus dem repräsentativen Entscheiderpanel hervor, das vom Umfrageinstitut Civey für die "Wirtschaftswoche" erhoben wurde.

Mehr zum Thema

Bei der Frage nach der Direktwahl der Kanzlerin oder des Kanzlers kommt Baerbock unter Führungskräften demnach auf 26,5 Prozent. Es folgt FDP-Chef Christian Lindner mit 16,2 Prozent und erst auf Platz 3 der Unions-Spitzenkandidat Armin Laschet mit 14,3 Prozent. Am wenigsten Zustimmung erhält SPD-Frontmann Olaf Scholz mit 10,5 Prozent. Noch unentschieden sind 32,5 Prozent der Befragten.

Laut einer Forsa-Umfrage vom 20. April haben die Grünen zuletzt deutlich zugelegt. Den Daten zufolge fielen CDU und CSU nach der Ernennung von Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten um ganze sieben Prozentpunkte auf 21 Prozent zurück. Die Grünen dagegen stehen nun mit 28 Prozent ganz vorn. Eine Mehrheit hätte Forsa zufolge nur eine Koalition mit der Grünen-Kanzlerin Baerbock.

Quelle: ntv.de, ddi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.