Wirtschaft

Schwimmende Tankstelle Größtes LNG-Tankschiff erreicht Hamburg

a223a24da04265cdbf91601be76f65ed.jpg

Die "Kairos" soll von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer getauft werden.

(Foto: dpa)

Statt mit Diesel könnten Frachtschiffe künftig mit LNG, mit flüssigem Erdgas, angetrieben werden. In Hamburg macht nun das weltweit größte LNG-Tankschiff fest. Es soll Dutzenden weiteren Schiffen als Tankstelle dienen.

Das weltweit größte Tankschiff für verflüssigtes Erdgas (LNG) hat im Hamburger Hafen festgemacht. Die "Kairos" soll am Freitag am Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer getauft werden. Der Tanker diene der flexiblen Versorgung der Schifffahrt und werde von den Niederlanden bis nach Skandinavien und ins Baltikum unterwegs sein.

Die "Kairos" wird künftig in Nord- und Ostsee als schwimmende Tankstelle Schiffe mit dem Treibstoff LNG versorgen. Das Schiff wird an großen LNG-Terminals in Rotterdam oder der Ostsee mit LNG beladen und steuert dann nach Bedarf Kunden an. Bislang ist das ultrakalte verflüssigte Gas in der Schifffahrt noch wenig verbreitet, gewinnt aber an Bedeutung. In Nordwesteuropa können nach Angaben von Nauticor rund 150 Schiffe und andere Objekte wie Schwimmbagger LNG tanken.

Weitere 150 bis 200 kämen in den nächsten Jahren dazu. Das 117 Meter lange Schiff fährt für die Hamburger Firma Nauticor, eine Tochtergesellschaft des Linde-Konzerns, und kann 7500 Kubikmeter LNG laden. Nauticor hat das Schiff gechartert; die Reederei des in Korea gebauten Schiffs ist Babcock Schulte Energies.

Hapag-Lloyd-Schiff hat schon LNG-Antrieb

Sajir_01.jpg

Das Containerschiff "Sajir" wird auf einer Werft in Shanghai einen dualen Treibstoffmotor erhalten.

(Foto: Hapag-Lloyd)

Die Reederei Hapag-Lloyd rüstet den weltweit ersten Containerriesen auf den Antrieb mit verflüssigtem Erdgas LNG um. Der Auftrag für die Umrüstung wurde in der vergangenen Woche unterzeichnet, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Das Containerschiff "Sajir" wird auf einer Werft in Shanghai einen dualen Treibstoffmotor erhalten, der sowohl LNG als auch schwefelarmen Schiffsdiesel als Backup verbrennen kann. "Mit der Umrüstung sind wir die erste Reederei weltweit, die ein Containerschiff dieser Größenordnung auf LNG-Antrieb umstellt", sagte Flottenchef Richard von Berlepsch. Die "Sajir" ist rund 370 Meter lang und kann 15.000 Container (TEU) transportieren.

LNG sorgt auch seit einiger Zeit für Spannungen zwischen den Regierungen Deutschlands und der USA. Washington dringt darauf, dass Deutschland mehr von dem Gas abnehmen soll, um weniger abhängig von Erdgas aus Russland zu sein. Auch deswegen ist ein LNG-Terminal in Wilhelmshaven in Planung, in dem der flüssige Stoff wieder in Erdgas umgewandelt werden soll. Ein weiterer wichtiger LNG-Lieferant ist Katar.

Quelle: n-tv.de, vpe/dpa

Mehr zum Thema