Wirtschaft

Auf Partnersuche Ihr Geld sucht ein Zuhause

dax.JPG

Es ist. nicht kompliziert, ein Depot zu eröffnen.

Auch an der Börse gilt: Der Gewinn liegt im Einkauf. Wichtig sind der richtige Broker und cleveres Investieren. Anleger sollten bei der Wahl des Partners genau hinschauen.

Als Manfred Krug ab 1996 die T-Aktie als "Volksaktie" anpries und Ende der 90er-Jahre viele Deutsche an die Börse lockte, war der Weg dorthin noch vergleichsweise schwierig. Inzwischen haben Filialbanken ausgedient, Online-Broker mit modernen Benutzeroberflächen und sehr niedrigen Gebühren verändern die gesamte Branche. So wild wie in den USA mit von privaten Anlegern hoch getriebenen Einzelaktien muss es dabei hierzulande bitte nicht zugehen. Aber jeder kann am Aktienhandel teilhaben - von riskant bis konservativ.

Dax
DAX 13.626,71

Um neue Kunden zu gewinnen, müssen die Broker mit immer günstigeren Konditionen aufwarten, bessere Tools bereitstellen und mehr Service bieten. Doch auch wenn der scharfe Wettbewerb durchaus positiv ist, sollte man bei der Brokerwahl genau hinschauen. Wer viel Geld in Werbung investiert, steigert zwar seine Bekanntheit, ist aber nicht zwingend die erste Wahl.

Trade Republic hat dank seiner medialen Kampagnen viel Aufmerksamkeit erfahren und bietet seit Kurzem neben der App auch die Möglichkeit an, Trades via Desktop zu platzieren. Ähnlich wie andere Neobroker steht aber nur ein exklusiver Handelsplatz-Partner zur Verfügung. Was Anbieter wie Trade Republic von gewöhnlichen Banken und Direktbanken unterscheidet, sind ihre außerordentlich geringen Gebühren.

Robomarkets verfolgt mit seiner Flatrate für den Aktienkauf einen neuen Ansatz. Wer mitunter mehrmals täglich Einzelwerte handelt, kann hier gut aufgehoben sein. Ein Komplett-Paket bietet unter den heimischen Anbietern der Smartbroker. Anleger erhalten Zugang zu allen deutschen Börsen sowie elektronischen Handelsplätzen. International ist das Angebot durchaus interessant: Theoretisch ist mit dem Anschluss an 25 Börsen im Ausland wie Kanada, Japan und Australien ein 24-Stunden-Handel möglich. Die Produktpalette ist vollständig, wobei nicht nur Trader angesprochen werden. Besonders stark sind die Berliner bei Sparplänen und haben mit einem guten Angebot an Investmentfonds, ETF-, ETC- sowie Aktien-Sparplänen die Preisführerschaft übernommen.

Duell beim Fußball

Zunächst als Informationsportal kennt man Finanzen.net. Seinem Brokerableger steht mit der Börse München Gettex ein in den vergangenen Jahren sehr zuverlässiger elektronischer Handelsplatz zur Verfügung. Ohnehin ist dies beispielhaft für die Entwicklung am Brokermarkt. Immer neue kleinere Anbieter kämpfen um Kunden und attackieren damit die früher einmal gesetzten Marktführer ING, Comdirect oder Consorsbank. Auch Flatex hat merklich zu kämpfen, denn im Vergleich beispielsweise zum Smartbroker mangelt es ein wenig an Neuerungen.

Unter den internationalen Brokern ist Etoro vielen Tradern bereits ein Begriff und dürfte im kommenden Jahr noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Via Spac peilt man den Börsengang an und könnte mit einer geschätzten Marktkapitalisierung von zehn Milliarden Euro eben rund das Fünffache des Kulmbacher Konkurrenten Flatex auf die Waage bringen. Auf der Social-Trading-Plattform können Neulinge einfach die Strategien erfolgreicher Trader kopieren. Dazu kann man nahezu alle größeren Kryptowährungen bequem handeln. Kuriosität am Rande: Als Hauptsponsor von Borussia Mönchengladbach duelliert sich Flatex jedes Wochenende auf den Werbeplätzen der Fußball-Bundesliga mit eToro, die ihrerseits Bandenwerbung fast über die ganze Liga ausrollen. Eines bleibt beim Marketing wohl für immer erhalten - König Fußball erreicht die meisten potenziellen Kunden. Aber Geld schießt keine Tore, weder in der Liga noch bildlich im Depot. Geschick muss man schon haben.

Benjamin Feingold betreibt das Börsenportal Feingold Research.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung eines Anbieters und keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von einzelnen Aktien oder anderen Finanzprodukten dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen