ETF

Als Alternative zu Fonds sind ETF (Exchange Traded Funds) vor rund 30 Jahren ins Leben gerufen worden . Diese als börsengehandelte Indexfonds bezeichneten Wertpapiere sollten eine preiswerte und transparente Alternative zu ihren behäbigeren Fondsgeschwistern werden. Mit weltweit rund 5000 ETFs und einem Anlagevermögen von rund zwei Billionen US-Dollar hat sich diese Wertpapierform inzwischen fest etabliert.

Themenseite: ETF
292303802.jpg
29.06.2022 09:49

Scalable-Chef über Crash-Gefahr "Die Panik kann noch kommen"

Seit vielen Wochen herrscht an den Börsen miese Stimmung. Eine platzende Blase kann der Chef von Neobroker Scalable aber nicht erkennen. Denn die Menschen würden nach wie vor handeln - und zwar smarter als noch vor 20 Jahren, erklärt Erik Podzuweit im ntv-Podcast "So techt Deutschland".

imago0104345935h (1).jpg
14.06.2022 19:06

Aktien und Anleihen im Sinkflug Ist das die größte Krise aller Zeiten?

Seit Wochen Kursverluste an den Märkten. Corona, Krieg, Inflation, Zinserhöhung und weiterhin Probleme bei den Lieferketten. Wie man sich nun als Anleger verhalten sollte, erfordert keine Glaskugel. Es reicht, die Kursverluste und das Marktumfeld im Detail zu betrachten. Ein Gastbeitrag von Andreas Beck

Bei der Geldanlage für den Nachwuchs ist eine Entscheidung wichtig: Legen Eltern das Geld auf den eigenen oder den Namen des Kindes an?
14.06.2022 14:49

Geldanlage für den Nachwuchs Das sind die besten Kinderdepots

Geldanlagen für den Nachwuchs erfolgten früher meist per Sparbuch oder Bausparvertrag. Diese Zeiten sind vorbei. Angesichts kärglicher Renditen und hoher Inflationsraten investieren Eltern und Großeltern zunehmend in Wertpapiere. Doch welche Kinderdepots sind empfehlenswert?

imago0158024176h.jpg
12.06.2022 06:14

Die 25.000-Euro-Frage Die Stagflation kennt (fast) nur Verlierer

Das Inflationsziel der EZB von rund zwei Prozent ist nicht in Sicht. Gleichzeitig kühlt sich die Konjunktur ab. Es droht eine Stagflation. Was die Historie über ein solches Szenario verrät und wie Anleger sich aufstellen sollten, lesen Sie hier. Ein Gastbeitrag von Marco Herrmann

imago0064881768h.jpg
01.05.2022 07:14

Altersarmut voraus Der Euro, die EZB und die Zukunft des Wohlstands

Eine hohe Inflation gab es immer mal wieder, auch zu Zeiten der D-Mark. Dieses Mal geht die Inflationsrate aber nicht mit hohen Zinsen bei langlaufenden Staatsanleihen einher. Die Ursache ist bekannt. Die Folgen für die Bürger sind ziemlich besorgniserregend. Ein Gastbeitrag von Andreas Beck

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen