Wirtschaft

Dow Jones verliert leicht Inflation verunsichert Anleger zunehmend

24fa95d8496c5a4e728bf77f72fc8155.jpg

Drohende Auswirkungen der Inflation sorgen für Spannung an der Börse.

(Foto: AP)

Für Verunsicherung an der Wall Street sorgt John Williams, Leiter der New Yorker Fed-Filiale. Er warnt, dass die Inflation sich in immer mehr Bereichen zeige. Der Dow Jones schließt mit einem Minus von 0,2 Prozent. Größter Verlierer ist Cisco.

Macy's
Macy's 22,38

Überzeugende Firmenergebnisse haben den US-Börsen teilweise zu neuen Rekordständen verholfen. Die Marktbarometer Nasdaq und S&P 500 gingen beide so hoch aus dem Handel wie nie zuvor. Auf die Stimmung drückten allerdings Inflationsängste. Der Tech-Index Nasdaq Composite stieg um 0,5 Prozent auf 15.993 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 rückte 0,3 Prozent auf 4704 Zähler vor. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss dagegen 0,2 Prozent niedriger bei 35.870 Stellen.

Für Nervosität sorgten Äußerungen des US-Notenbankers John Williams, der die New Yorker Fed-Filiale leitet. Er sagte, die Inflation zeige sich in immer mehr Bereichen. Zugleich sprach er von zunehmenden Erwartungen, dass die Teuerung künftig anziehe. Dies bereite Investoren Sorgen, kommentierte Anlagestratege Sam Stovall vom Analysehaus CFRA Research. Womöglich müsse die Fed zugeben, dass die Inflation nicht nur vorübergehend sei.

Cisco
Cisco 46,34

Unter den Einzelwerten ragten Nvidia heraus, die 8,2 Prozent zulegten. Der Speicherchip-Hersteller überzeugte die Anleger mit Quartalszahlen und Prognose. Für Optimismus sorgten auch Einzelhandelskonzerne. Macy's hob sein Ergebnisziel fürs Gesamtjahr an und skizzierte Pläne für eine eventuelle Abspaltung des Internetgeschäfts. Die Papiere schnellten um 21 Prozent nach oben. Der Kurs des Rivalen Kohl's stieg um 10,6 Prozent. Das Unternehmen hatte seine Geschäftsprognose angehoben.

Der Dow Jones wurde vor allem von Cisco nach unten gezogen. Die Aktien büßten 5,5 Prozent ein. Der US-Netzwerkausrüster sieht seine Geschäfte durch Lieferketten-Probleme und dadurch bedingte höhere Kosten belastet. Den Börsen in Europa ging nach anhaltender Rekordjagd die Puste aus. Der deutsche Leitindex Dax ging mit einem Verlust von 0,2 Prozent auf 16.221 Punkte aus dem Handel, nachdem er im Tagesverlauf einen neuen Höchststand erreicht hatte.

Quelle: ntv.de, lve/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen