Wirtschaft

Neue Sorgen am BER Jetzt machen die Türen Probleme

8d7b4763a8658b2c23d0bae464fa599d.jpg

Nun machen die Türen am BER Probleme.

(Foto: dpa)

Die Entrauchungsanlage am neuen Hauptstadtflughafen ist berühmt berüchtigt - und sorgte in der Vergangenheit immer wieder für die Verschiebung des Eröffnungstermins. Nun gibt es neue Probleme, die die BER-Eröffnung 2017 in Gefahr bringen könnten.

Am neuen Hauptstadtflughafen drohen offenbar weitere Verzögerungen. Grund sind demnach unter anderem Probleme mit der Ansteuerung Hunderter von Türen im Hauptterminal. Schwierigkeiten gebe es auch mit der Sprinkleranlage. Beides sind Voraussetzungen für die Funktionsfähigkeit der Entrauchungsanlage und der Inbetriebnahme des neuen Flughafens.

Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte schon Anfang Januar in seinem monatlichen Fortschrittsbarometer mitgeteilt, dass es Ende 2016 auf der Baustelle kaum noch voranging. Schon im Dezember war klar geworden, dass die geplante Eröffnung des drittgrößten deutschen Flughafens 2017 nicht mehr zu schaffen ist.

Offiziell hält der Flughafen aber noch an dem Zeitplan fest. Für Montag ist eine Sondersitzung des Aufsichtsrats geplant. Sie wurde jedoch nicht wegen der Terminprobleme einberufen, sondern weil Plätze in dem Kontrollgremium neu besetzt werden.

Der Flughafen sollte ursprünglich 2011 in Betrieb gehen. Kommt es zu einer erneuten Bekanntgabe eines Eröffnungstermins, wäre es die fünfte Verschiebung.

Quelle: n-tv.de, kpi/dpa