Wirtschaft
Der Hauptsitz der RTL Group befindet sich am Stadtrand von Luxemburg.
Der Hauptsitz der RTL Group befindet sich am Stadtrand von Luxemburg.(Foto: imago/IP3press)
Mittwoch, 05. Dezember 2018

Ausbau der VOD-Dienste: RTL Group setzt auf organisches Wachstum

Die rasante Veränderung in der Videobranche ruft auch die RTL Group auf den Plan. Der Konzern kündigt Investitionen in eine Video-on-Demand-Technologieplattform an. Mit den neuen VOD-Diensten will RTL in Zukunft mehr lokale und exklusive Beiträge anbieten.

Der europäische Medienkonzern RTL Group reagiert auf den Wandel in der Videobranche und will künftig stärker aus eigener Kraft wachsen. Dazu will das Luxemburger Unternehmen für den Ausbau der Video-on-Demand-Dienste erheblich in lokalere, exklusivere Inhalte investieren und eine eigene VOD-Technologieplattform ausbauen. Darauf verständigten sich die Manager beim Management Summit 2018 der RTL Group SA, an dem über 90 Führungskräfte der gesamten Gruppe in Luxemburg teilnahmen.

Mit dem sich schnell ändernden Konsumverhalten und dem Entstehen von globalen Technologieriesen habe sich die Videobranche von einem lokalen zu einem globalen Feld entwickelt, stellte Konzernchef Bert Habets fest. Daher setze man zu einer umfassenden konzernweiten Transformation an.

2019 will die im MDax notierte Gesellschaft, zu der auch n-tv gehört, mit der Entwicklung und Umsetzung einer gemeinsamen Technologieplattform für die VOD-Dienste aller RTL-Sender beginnen. Letztlich sollen alle Streaming-Plattformen darin zusammengefasst werden.

An dem Vorhaben seien die Töchter in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden beteiligt, hieß es. Daraus ergebe sich ein entsprechend hohes Maß an Flexibilität für die lokalen Aktivitäten. Weitere Details zu den VOD-Plänen will die RTL Group bei Vorlage der Zahlen für 2018 am 14. März vorstellen.

Quelle: n-tv.de