Wirtschaft

Sonderdividende in Aussicht SAP will Aktionäre beschenken

67023157.jpg

Dividende im Vorjahr: 1,50 Euro je Aktie. Der Aktienkurs liegt derzeit um 120,00 Euro. Die Dividendenrendite ist noch ausbaubar.

(Foto: picture alliance / dpa)

SAP ist ein absolutes Dax-Schwergewicht. Dennoch soll der Konzern für Anleger attraktiver gemacht werden. Gelingen soll das etwa über zusätzliche Aktienrückkäufe oder eine Sonderdividende. SAP nimmt auf alle Fälle Geld in die Hand.

Europas größter Softwarekonzern SAP will deutlich mehr Geld an seine Aktionäre verteilen. Über Aktienrückkäufe oder Sonderdividenden will SAP bis Ende des kommenden Jahres 1,5 Milliarden Euro zusätzlich an die Anteilseigner zurückgeben, wie das Dax-Schwergewicht mitteilte.

SAP
SAP 125,78

SAP hatte eine höhere Ausschüttung bereits in Aussicht gestellt, aber Details zu dem Programm offengelassen. Das Vorhaben ist Teil des noch von Ex-Chef Bill McDermott im April angekündigten Plans, SAP in den kommenden Jahren unter anderem über Margensteigerungen attraktiver für Aktionäre zu machen.

Für 2018 hatte SAP 1,50 Euro je Aktie an Dividende gezahlt und damit rund 1,8 Milliarden Euro ausgeschüttet. In den ersten neun Monaten 2019 hat SAP unter dem Strich mit 1,73 Milliarden Euro 28 Prozent weniger Gewinn eingefahren als ein Jahr zuvor. Grund waren vor allem Kosten für den Personalumbau.

Quelle: ntv.de, bad/dpa