Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Trumps Einlenken sorgt für Optimismus in Asien

Der Beginn der Machtübergabe in den USA hat die Kauflaune der asiatischen Anleger angeregt. Auf Twitter erklärte der amtierende Präsident Donald Trump in der Nacht auf Dienstag, die für den Transferprozess zuständige Bundesbehörde General Services Administration (GSA) solle bezüglich der ersten Schritte "tun, was getan werden muss". Er habe seine Mitarbeiter ebenfalls entsprechend angewiesen.

Nikkei
Nikkei 28.633,46

Auch die Ankündigung, Trumps Nachfolger Joe Biden wolle die ehemalige US-Notenbank-Chefin Janet Yellen zur ersten Finanzministerin in der Geschichte der USA machen, sorgte für Optimismus an den Börsen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 2,6 Prozent höher bei 26.197 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 2,2 Prozent und lag bei 1766 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,5 Prozent.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,8 Prozent. Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 104,56 Yen und gab 0,1 Prozent auf 6,5818 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9124 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1844 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0810 Franken an. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3327 Dollar.

Quelle: ntv.de