Ratgeber

Besser klassisch investieren?: Dachfonds enttäuschen häufig

Dachfonds sind eine bequeme Art der Geldanlage. Doch nicht alle bieten gute Erträge. Sie schneiden sowohl bei der Rendite als auch beim Risiko schlechter ab als klassische Fonds, wie eine Studie zeigt.

Die meisten Dachfonds schnitten deutlich schlechter ab als klassische Fonds.
Die meisten Dachfonds schnitten deutlich schlechter ab als klassische Fonds.(Foto: picture alliance / dpa)

Dachfonds können im Schnitt nicht mit klassischen Fonds mithalten. Zu diesem Ergebnis kommt die unabhängige Ratinagentur Scope Ratings in Berlin. So erzielten Dachfonds in der Kategorie "Mischfonds Global Flexibel" in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich einen Verlust von 9,47 Prozent.

Klassische Fonds erwirtschafteten in diesem Zeitraum eine Rendite von 1,12 Prozent. In der Kategorie "Aktien Global" lag der Verlust bei den untersuchten Dachfonds in den vergangenen fünf Jahren bei durchschnittlich 3,64 Prozent, klassische Fonds kamen auf eine Rendite von 2,67 Prozent.

Für diese Entwicklung gibt es laut Scope mehrere Gründe: Dachfonds erheben eine eigene Management-Gebühr, müssen aber auch Gebühren an die Zielfonds entrichten. Diese doppelte Kostenstruktur wirke sich negativ auf die Rendite aus, erklären die Analysten. Außerdem könnten sich viele Dachfonds aufgrund geringer Fondsvolumina qualitativ hochwertige Marktforschung nicht leisten - nur neun der 49 Dachfonds der Kategorie „Mischfonds flexibel Global“ verwalten mehr als 50 Millionen Euro. Und auch eine ständige Beobachtung der Zielfonds werde selten ausreichend betrieben. Dies sei aber nötig, um auf Strategieänderungen reagieren zu können, so die Studie.

Die Rendite bei den Dachfonds fällt laut Scope sehr unterschiedlich aus. Zwar schnitten die meisten Dachfonds deutlich schlechter ab als klassische Fonds. Allerdings konnte ein Teil auch bessere Renditen erwirtschaften als der Durchschnitt der klassischen Fonds. So zeigen trotz des im Durchschnitt deutlich negativen Ergebnisses für Dachfonds bei den Mischfonds (über drei Jahre) rund 43% der Dachfonds ein besseres Ergebnis als der Durchschnitt der klassischen Fonds. So zeigt der beste Dach-Mischfonds, Constantia Multi Invest 92, über drei Jahre eine Performance von +29,9 Prozent. Weniger erfolgreich zeigte sich hingegen der HWB Dachfonds – VeniVidiVici. Mit -46,7 Prozent über drei Jahre wurde das Anlegervermögen nahezu halbiert.

Untersucht wurden von den Analysten Fonds in zwei Kategorien. Die Gruppe "Aktien Global" umfasst insgesamt 569 Fonds - davon 93 Dachfonds. In der Kategorie "Mischfonds Global Flexibel" wurden insgesamt 232 untersucht - davon 49 Dachfonds. Klassische Fonds investieren direkt in Aktien oder Rentenpapiere. Dachfonds kaufen die Anteile hingegen verschiedener klassischer Fonds.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen