Ratgeber
Video

Sie haben gewählt: Die Bank des Jahres 2014

Es muss Sie doch geben: die Bank, die ihre Kunden wirklich ernst nimmt. Die Beratungsgespräche führt, statt Verkaufsveranstaltungen, die faire Konditionen bietet statt Abzocke. Wir haben Sie nach ihrem Favoriten gefragt.

Wer verdient aus Kundensicht die Auszeichnung "Bank des Jahres 2014"? Der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchten im Rahmen einer breit angelegten Online-Befragung die Kundenzufriedenheit gegenüber den einzelnen Finanzinstituten. Der Titel "Bank des Jahres 2014" wurde in den folgenden Kategorien vergeben:

Direktbanken

Auf Platz eins landete die ING-Diba mit dem Urteil "sehr gut". Eine hohe Kundenzufriedenheit zeigte sich vor allem in Bezug auf den Service, die Sicherheit, die Transparenz sowie das Image – keine Direktbank erzielte hier bessere Werte. Zudem fiel der Anteil an Kunden mit Ärgernissen im Branchenvergleich am geringsten aus.

Überregionale Filialbanken

Der erste Rang ging an die BB Bank, die als einziger Anbieter in dieser Bankengruppe das Qualitätsurteil "sehr gut" erzielte. Das Unternehmen setzte sich in sämtlichen abgefragten Leistungsbereichen – auch beim Service und den Konditionen – gegen die Konkurrenz der überregionalen Banken durch.

Gesamtergebnis nach Bankarten: Direktbank, Überregionale Filialbank, Regionale Filialbank, Spezialbank
Gesamtergebnis nach Bankarten: Direktbank, Überregionale Filialbank, Regionale Filialbank, Spezialbank

Regionale Filialbanken

Hier erzielte die PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz das beste Gesamturteil für die Kundenzufriedenheit. Insbesondere die hohe Zufriedenheit der Befragten mit den Konditionen und mit dem Image der Bank ebnete den Weg für das sehr gute Qualitätsurteil.

Spezialbanken

Die GLS Bank erreichte den ersten Rang – sowohl in dieser Bankengruppe wie auch insgesamt. Beim Image, der Transparenz, der Sicherheit sowie dem Produktspektrum erzielte das Unternehmen die höchsten Zufriedenheitswerte aller bewerteten Finanzinstitute. Zudem war die Weiterempfehlungsbereitschaft der befragten Kunden ausgeprägt.

Insgesamt stellten die Kunden ihren Banken ein gutes Zeugnis aus. 16 Finanzinstitute erzielten ein sehr gutes Gesamturteil der Kundenzufriedenheit, 13 Banken schnitten gut, neun weitere befriedigend ab. Lediglich drei Unternehmen kamen über ein ausreichendes Resultat nicht hinaus.

Produktsparten im Blick

Ermittelt wurde auch, welche Banken für bestimmte Produktsparten besonders gute Kundenzufriedenheitswerte erhielten. In dieser Zusatzauswertung platzierten sich folgende Banken auf Platz eins: Ethik-Bank (Hausbank), GLS Bank (Girokonto und Kreditkarte), Bank für Kirche und Caritas (Sparanlage), Comdirect Bank (Wertpapiergeschäft) und ING-Diba (Baufinanzierung).

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen