Ratgeber
Video

Große Unterschiede bei Preis und Leistung: Die besten Kfz-Versicherer

Bald geht es wieder los. In den Wochen vor dem Kündigungsstichtag, dem 30. November, überschlagen sich die Autoversicherer mit ihrer Werbung. Die Branche buhlt um jeden Kunden. Oft zum Vorteil der Kunden. Tests belegen es immer wieder: Vergleichen lohnt sich. Aber Vorsicht: Die billigste Autoversicherung, ist keineswegs immer die Beste!

Gerade im Herbst steigt die Wechselbereitschaft – der 30. November ist für die zur Jahresfrist gestarteten Policen der Kündigungsstichtag. Doch welche Versicherungen bieten aktuell die günstigsten Policen und die besten Leistungen? Und bei welchem Anbieter stimmt auch der Kundenservice? Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag von n-tv insgesamt 31 Kfz-Versicherer, sowohl Filialversicherer als auch Direktanbieter, untersucht.

Großes Sparpotential

Die Studie deckte enorme Einsparpotenziale in den beiden untersuchten Produktgruppen Basis- sowie Komforttarife auf. So ließen sich durch einen Wechsel vom jeweils teuersten zum günstigsten Anbieter bei den Basis-Produkten bis zu 54 Prozent sparen. In der Tarifklasse Komfort waren die Sparpotenziale mit bis zu gut 57 Prozent sogar noch größer.

In beiden Sparten gab es günstige und zugleich leistungsstarke Produkte. Unterschiede zeigten sich etwa bei Versicherungsmerkmalen wie freie Werkstattwahl oder Abdeckung bei grober Fahrlässigkeit und bei Marderbiss.

"Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen", bemerkt Bianca Möller, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Service-Qualität, und konkretisiert: "Der Verbraucher sollte überlegen, welche Leistungen ihm wichtig sind und auf welche er verzichten kann. Entscheidend ist das beste Angebot für das Versicherungspaket, das man persönlich benötigt."

Unterschiede beim Service

Auch in puncto Servicequalität unterschieden sich die getesteten Versicherer deutlich. Von den insgesamt 31 Unternehmen sicherten sich sieben das Qualitätsurteil "gut", elf zeigten eine befriedigende Leistung. Dagegen kamen aber auch elf Versicherer nicht über ein ausreichendes Ergebnis hinaus, zwei Anbieter kassierten das Urteil "mangelhaft". Bemerkenswertes Ergebnis: Insgesamt betrachtet war der Service der Direktversicherer besser als der der Versicherer mit Vermittlernetz. "Ob per Telefon, per E-Mail oder im Internet – im Schnitt hatten die Direktversicherer in allen untersuchten Servicebereichen die Nase vorn", erklärt Marktforschungsexpertin Bianca Möller.

Testsieger "Direktversicherer"

Der Testsieger unter den Direktversicherern wurde HUK24. Ausschlaggebend waren die Bestplatzierung in der Produktanalyse (Preis/Leistung) mit dem Komfort-Tarif und die Top-Platzierung mit dem Basis-Tarif. Während der Basis-Tarif den besten Preis bot, zeichnete sich der Komfort-Tarif durch die umfassendste Versicherungsausstattung aus. Beim Service glänzte das Unternehmen vor allem mit einer sehr guten E-Mail-Bearbeitung (Rang eins). Es beantwortete Anfragen durchschnittlich innerhalb von gut zwei Stunden außerordentlich fachkundig, sorgfältig und individuell. Zudem fielen die Antworten stets strukturiert und vollständig aus. Bei der telefonischen Beratung präsentierten sich die Mitarbeiter freundlich und sorgten mehr als die anderen Anbieter für eine angenehme Gesprächsatmosphäre.

 

Auf dem zweiten Rang platzierte sich Cosmos Direkt, was insbesondere auf das gute Abschneiden in der Serviceanalyse zurückzuführen war. Das Unternehmen landete dort unter den Top-3-Anbietern und zeigte gute Leistungen vor allem am Telefon und per E-Mail. Telefonische Anfragen beantworteten die Mitarbeiter an der 24-Stunden-Hotline souverän, kompetent und freundlich. Auf Anfragen per E-Mail erhielten Interessenten durchschnittlich innerhalb einer Stunde eine gut verständliche Antwort mit einem Gesprächsangebot und wichtigen Kontaktinformationen. Bei der Produktanalyse überzeugte vor allem der Basis-Tarif mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

AdmiralDirekt.de erreichte den dritten Platz unter den Direktversicherern. Bei der Produktanalyse positionierte sich das Unternehmen mit seinem Komfort-Tarif durch eine umfangreiche Versicherungsausstattung und vergleichsweise günstige Preise unter den Top 3. Der Basis-Tarif bestach durch ein besonders günstiges Preisniveau. Im Service überzeugte vor allem die Qualität des Internetauftritts. Die Website war übersichtlich und verständlich aufbereitet. Sie bot zudem hilfreiche allgemeine Informationen, wie ein Glossar mit der Erklärung von Fachbegriffen und gut auffindbare Kontaktinformationen. Positiv im Bereich der E-Mail-Bearbeitung war die sehr gute Kommunikationsqualität: Auf Anfragen erhielten Interessenten freundliche Antworten mit Hinweisen zu weiteren Kontaktmöglichkeiten.

Testsieger "Filialversicherer"

Als Testsieger unter den Filialversicherern ging HUK-Coburg aus der Studie hervor. Das Unternehmen punktete unter anderem mit dem Basis-Tarif, welcher in allen Szenarien günstiger war als die Tarife der übrigen Unternehmen mit Filialnetz. Der Komfort-Tarif positionierte sich im Gesamtvergleich der Basis- und Komfort-Tarife der Filialversicherer auf dem zweiten Rang, mit sowohl günstigen Versicherungsprämien als auch einer umfangreichen Ausstattung. Im Service überzeugte insbesondere die E-Mail-Bearbeitung. Anfragen wurden korrekt sowie vollständig und strukturiert beantwortet. Zudem waren die E-Mails überdurchschnittlich verständlich formuliert und gingen individuell und freundlich auf die Anliegen der Kunden ein.

 

Auf dem zweiten Platz positionierte sich die Aachen-Münchener. Im Vergleich der Filialversicherer belegte das Unternehmen mit dem Komfort-Tarif den ersten Rang in der Produktanalyse. Aachen-Münchener profilierte sich bei diesem Tarif mit einer umfassenden Versicherungsausstattung, ob Mallorca-Police, freie Werkstattwahl oder Verzicht auf Abzug "neu für alt". Aber auch die Prämien überzeugten: In allen Test-Profilen lagen die Versicherungsprämien des Komfort-Tarifs unter dem Branchendurchschnitt der Filial-versicherer. Im telefonischen Service punktete das Unternehmen vor allem mit kurzen Wartezeiten. Auf Anfragen per E-Mail erhielten Interessenten überdurchschnittlich freundliche und verständliche Antworten.

Rang drei in der Gesamtwertung nahm Axa ein. Auch im Service erreichte der Anbieter eine Top-3-Platzierung unter den Filialanbietern und überzeugte insbesondere mit einem guten Internetauftritt. Die bedienungsfreundliche Website bot umfangreiche Inhalte und viele spezielle Informationen zum Thema Kfz-Versicherungen. Bei der E-Mail-Bearbeitung glänzte das Unternehmen mit sorgfältigen und fachkundigen Antworten, in denen der Produktnutzen für den Kunden umfassend dargestellt wurde. Zudem war die Kommuni-kationsqualität sehr gut, die Mails enthielten etwa stets ein aktives Gesprächsangebot sowie weitere Kontaktangaben. In der Produktanalyse schafften es sowohl der Basis- als auch der Komfort-Tarif auf die vorderen Ränge. Der Komfort-Tarif bestach durch seine umfassende Versicherungsausstattung, während der Basis-Tarif mit überdurchschnittlich günstigen Versicherungsprämien punktete.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen