Ratgeber
Video

Rund 80 Prozent sparen: Mobilfunkanbieter im Test

Gewaltige Unterschiede beim Preis und der Leistung machen einen Tarifvergleich bei den Mobilfunkanbietern sehr attraktiv. Auch beim Service gilt es genau hinzuschauen, denn nur drei Unternehmen bieten eine insgesamt gute Leistung. Das zeigt ein aktueller Test.

Durch einen Vergleich lassen sich die Mobilfunkkosten deutlich senken. Das zeigt die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität, welches im Auftrag von n-tv 21 Mobilfunkanbieter getestet hat.

Enorme Einsparmöglichkeiten

Das Einsparpotenzial liegt im Test in allen Nutzungsszenarien bei über 73 Prozent. Am meisten lohnt der Vergleich für Smartphone-Intensivnutzer – hier liegt der günstigste Anbieter um rund 84 Prozent unter dem teuersten. Über eine Laufzeit von zwei Jahren summiert sich die Ersparnis hier auf fast 1.200 Euro.

Enttäuschender Service

Die Mobilfunkbranche zeigt in puncto Kundenorientierung deutliche Schwächen. Am Telefon kommt es zu langen Wartezeiten von im Schnitt eineinhalb Minuten, und der Anrufer erhält längst nicht immer vollständige Auskünfte.

Auch die inhaltliche Verständlichkeit ist in fast jeder dritten Beratung nicht gegeben. Anfragen per E-Mail werden ebenfalls oft unvollständig beantwortet – und in 31 Prozent der Fälle gar nicht.

Ergebnis: Drei der 21 getesteten Anbieter sind beim Service "mangelhaft".

Günstig – auch ohne lange Vertragsbindung

Der Test zeigt, dass es auch Laufzeitverträge gibt, die zum einen günstig sind und zum andern auch einen relativ kurzfristigen Wechsel zulassen. Darüber hinaus ist ein reibungsloses mobiles Internet gerade für Smartphone-Nutzer von Bedeutung.

Die maximalen Geschwindigkeiten schwanken je nach Anbieter zwischen 7 und 225 Mbit pro Sekunde. "Es ist sogar einer der günstigsten Smartphone-Tarife mit monatlich zwei Gigabyte Datenvolumen, der bis zu 225 Mbit verspricht", so Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität. "Die tatsächliche Geschwindigkeit ist aber wie bei jedem Tarif stark standortabhängig."

Die besten Mobilfunkanbieter

Testsieger sind für die untersuchten Nutzerprofile drei unterschiedliche Unternehmen:

Congstar belegt beim Profil Wenigtelefonierer Rang eins mit dem Qualitätsurteil "sehr gut". Mit dem Congstar-Tarif sparen Verbraucher mit geringem Telefonieaufkommen ohne mobile Internetnutzung gegenüber dem teuersten Vergleichstarif monatlich effektiv 80,9 Prozent. Mit am besten sind im Anbietervergleich auch die zugrundeliegenden Tarifbedingungen. Im Servicebereich überzeugt Congstar mit seiner Kundenorientierung am Telefon und einem ebenfalls guten Internetauftritt.

Testsieger in der Kategorie Smartphone-Nutzer ist Vodafone (Gesamturteil: "gut"). Das Unternehmen zeichnet sich durch ein ausgesprochen gutes Ergebnis bei der Produktanalyse aus. Kunden können im Vergleich zum teuersten Tarif dieser Kategorie 62,2 Prozent sparen – und das mit einem Tarif, der im Test die höchste Download-Geschwindigkeit verspricht. Im Service profiliert sich der Mobilfunkanbieter mit einer schnellen und kompetenten E-Mail-Bearbeitung sowie dem besten Internetauftritt aller untersuchten Anbieter.

Für Smartphone- und auch Tablet-Intensivnutzer bietet Aldi Talk den besten Mix aus Service, Kosten und Bedingungen. Der Tarif für Smartphone-Intensivnutzer eröffnet ein Einsparpotenzial von bis zu 67,6 Prozent. Der Tablet-Tarif ist im Vergleich zum Angebot des teuersten Mitbewerbers 63,4 Prozent günstiger. Kunden surfen im mobilen Internet mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Hinzu kommen kundenfreundliche Tarifbedingungen wie eine nur einmonatige Mindestvertragslaufzeit. Im Service erbringt der Anbieter per Telefon und E-Mail Leistungen, die besser sind als der Branchendurchschnitt.

Die drei besten Mobilfunkanbieter in puncto Service sind 1&1, Vodafone und Mobilcom-Debitel – jeweils mit dem Qualitätsurteil "gut".

 

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen