Auto

Griechenland hui, Italien pfui Wer fährt am schlechtesten Auto?

Ferrari458Italia050701.jpg

Die Italiener haben schicke Sportflitzer, sind aber die größten Verkehrsrowdys.

(Foto: Ferrari)

Schenkt man einer deutschen Umfrage Glauben, kommen die schlechtesten Autofahrer aus Italien. Doch die Deutschen sind nicht viel besser. Die Fahrkünste der Griechen schneiden dagegen besser ab.

Schicke Sportwagen kommen aus Italien. Doch damit umzugehen wissen anscheinend nur die wenigsten Fahrer. Zumindest behauptet das die Mehrheit der rund 1000 interviewten Deutschen einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (Gfk) im Auftrag des Autovermieters Holiday Autos. Demnach kommen die schlechtesten Autofahrer in Europa für mehr als 13 Prozent der Befragten aus Italien. Auf Platz zwei landete mit 12 Prozent die Türkei und gefolgt von den Niederlanden (11 Prozent).

Auf Platz vier landet dann aber mit sieben Prozent schon Deutschland, punktgleich mit Frankreich. Autofahrer aus Polen (sechs Prozent), den USA (vier Prozent), Belgien und Großbritannien (beide drei Prozent) fahren angeblich besser. Gegen die Fahrkünste der Griechen haben dagegen nur wenige Autofahrer etwas – das Land liegt mit zwei Prozent auf dem zehnten Platz.

Frauen und Männer unterschiedlicher Meinung

Bei der Einschätzung zu den Fahrkünsten in den einzelnen Nationen gibt es zwischen den Geschlechtern Unterschiede. Für Frauen fahren Italiener (16 Prozent) am schlechtesten, gefolgt von Türken (11 Prozent). Für Männer kommen die schlechtesten Autofahrer aus den Niederlanden (13 Prozent), auch hier liegen die Automobilisten aus der Türkei auf Platz zwei (12 Prozent).

Quelle: ntv.de, sp-x