Audio

Viel zu heiß und viel zu trocken Droht uns noch ein Dürresommer?

263cf8b027eb7b637ea4012ab4d84ed7.jpg

(Foto: imago/Jan Eifert)

*Datenschutz

Der Sommer 2018 war viel zu heiß und viel zu trocken. Auch in diesem Jahr gab es bisher nur wenig Regen, die Böden sind ausgetrocknet, erste Waldbrände suchten schon im April einige Regionen Deutschlands heim. Steht uns noch ein Dürresommer bevor?

Dieser Frage gehen wir in dieser Folge von Wieder was gelernt nach. Lesen Sie hier einen kurzen Auszug.

Blauer Himmel, viel Sonne, kaum Regen, und das über Wochen und Monate - eigentlich war der Sommer 2018 ziemlich genau so, wie ihn sich viele wünschen. Doch Trockenheit und Hitze mit nächtlichen Temperaturen von über 25 Grad und Badeseen mit Badewannen-Temperatur war für viele dann doch zu viel des Guten. Doch der Sommer selbst war gar nicht so außergewöhnlich, erklärt n-tv Wetterexperte Björn Alexander:

"Das Problem ist eher, dass das Frühjahr komplett ausgefallen ist und wir vom Märzwinter direkt in den Dauersommer eingestiegen sind. Damit begann ein meteorologischer Dreiklang, der uns über Monate erhalten bleiben sollte: zu warm, überdurchschnittlich sonnig und vor allem: zu trocken. Und das ist eine Kombination, die auf Dauer eine extrem ungünstige Gemengelage für uns in Mitteleuropa bedeutet."

Woran liegt das? Bringt uns der Klimawandel in Zukunft immer öfter so heiße Dauersommer? Nicht unbedingt. Klar ist: Es wird immer wärmer. Das bedeutet aber nicht zwingend, dass es auch weniger regnet.

Wie bei uns das Wetter wird, hat vor allem mit dem Jetstream zu tun. Wenn diese Starkwinde in großer Höhe schwächer werden, können Wetter und Witterung für längere Zeit gleich bleiben. Das kommt immer mal vor, der Klimawandel verstärkt diesen Effekt aber. Extreme Wetterlagen können dadurch zunehmen.

Ob der Experte schon einen Ausblick auf den Sommer 2019 geben kann, was passiert, wenn Pflanzen und Bäume Wasserstress haben und was wir tun und lassen sollten, wenn es diesen Sommer wieder so trocken wird, hören Sie in unserem Podcast. 

Alle Folgen von Wieder was gelernt finden Sie in der n-tv App, bei Audio Now, Deezer, iTunes, Soundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps finden Sie hier den RSS-Feed. Nehmen Sie die URL und fügen Sie Wieder was gelernt einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Quelle: n-tv.de, jwa

Mehr zum Thema