Auslandsreport

"Wir verhungern fast" Corona raubt vielen Bangladeschern Lebensgrundlage

Die Corona-Krise löst Angst in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka aus. Die Stadt ist extrem eng besiedelt, bis zu sieben Menschen leben in einem Raum. Social Distancing ist hier quasi nicht möglich. Zudem brechen unzählige Arbeitsaufträge weg, es fehlt an Geld und Nahrung.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.