Auslandsreport

Schulmädchen-Fetisch in Japan Teenager arbeiten am Rande der Prostitution

Japanische Männer mögen es niedlich. Die große Nachfrage wird mit zum Teil sehr fragwürdigen Angeboten bedient. Joshi Kōsei heißt das schmuddelige Geschäft mit den Schulmädchen in Japan - ein Begriff, der in einigen Fällen nur ein Euphemismus für Kinderprostitution ist.
Videos meistgesehen
Alle Videos