Auslandsreport

Trauer und Protest spalten das Land Was bleibt von Castros Kuba?

47 Jahre lang regiert Fidel Castro Kuba mit harter Hand, bevor er im Alter von 90 Jahren in Havanna stirbt. Die verordnete Staatstrauer zeigt ein Land im Ausnahmezustand. Kein Alkohol, kein Tanz, dafür Flaggen auf Halbmast und Tränen überall. Der Tod des "Comandante" verändert Kuba. Doch während die einen nostalgisch werden, wittern die anderen eine Chance für den Inselstaat.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.