Panorama

Tragischer Unfall beim Einparken 86-Jähriger tötet aus Versehen seine Ehefrau

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

Das Unfallopfer wurde noch mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht (Symbolbild).

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/)

In der Nähe von Stuttgart kommt es zu einem tragischen Vorfall. Ein 86-jähriger Mann rutscht beim Einparken vom Bremspedal ab. Daraufhin erfasst der Wagen die Ehefrau. Sie stirbt kurz darauf im Krankenhaus.

Eine Seniorin ist bei einem Unfall zwischen einer Garage und dem Wagen ihres Mannes eingeklemmt und dabei tödlich verletzt worden. Der 86 Jahre alte Ehemann sei am Dienstag vor einem Wohnhaus in Sachsenheim bei Stuttgart vom Bremspedal seines Wagens abgerutscht, als er in seine Garage fahren wollte, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Dabei habe er seine Frau erfasst und sie zwischen Auto und Garage eingeklemmt. Die über 80 Jahre alte Frau wurde mit schweren Verletzungen in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Dort starb sie am Abend.

Demnach wollte der Mann vorwärts in die Garage am Wohnhaus des Ehepaars einparken. Seine Frau habe er vorher aus dem Auto aussteigen lassen. Vermutlich sei der Mann bei dem Automatikfahrzeug dann von der Bremse gerutscht. Das los rollende Auto sei nach rechts geraten, sodass die Frau zwischen dem Fahrzeug und der gemauerten Zarge eingeklemmt worden sei.

Quelle: ntv.de, mdi/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen