Panorama

Kurzschluss und Stromausfall Airport Hamburg nimmt Betrieb wieder auf

Hamburgs Flughafen ist der fünftgrößte in Deutschland. Jährlich nutzen ihn rund 17 Millionen Menschen. Seit Sonntagvormittag geht allerdings nichts mehr. Ein Kurzschluss legt den Airport lahm. Zu Wochenbeginn läuft der Betrieb wieder an.

Nach einem Stromausfall hat der Hamburger Flughafen am frühen Morgen gegen 6.00 Uhr MESZ seinen Betrieb wieder aufgenommen. Am Vortag hatte ein Stromausfall den Betrieb am Airport komplett lahmgelegt. Mit Hochdruck hatten Experten in der Folge daran gearbeitet, die Ursache für den Kurzschluss in der Hauptstromversorgung herauszufinden und zu beheben. Rund 30.000 Flugreisende waren von dem Ausfall von Deutschlands fünftgrößten Verkehrsflughafen unmittelbar betroffen. Zahlreiche Flüge fielen aus.

*Datenschutz

Passagiere müssen allerdings am Montag noch mit Beeinträchtigungen im Flugverkehr rechnen. Es seien die Airlines, "die entscheiden, ob ein Flug stattfindet oder gestrichen wird", teilte der Flughafen-Betreiber mit.

"Wir bringen alles auf ..."

Aufgrund des Stromausfalls am Sonntagvormittag mussten zunächst die beiden Terminals geräumt werden: Ohne Strom war die Passagierabfertigung nicht mehr möglich. Bildschirme und Anzeigetafeln blieben schwarz. Rolltreppen standen still. Das Gebäude lag - abgesehen vom einfallenden Tageslicht - im Dunkeln. Stunden später musste der Betreiber des Flughafens den Betrieb für Sonntag komplett einstellen. Ankommende Maschinen wurden auf Ausweichplätze in Bremen, Rostock oder Berlin umgeleitet.

Tausende Passagiere hatten zuvor stundenlang vor dem Gebäude ausgeharrt in der Hoffnung, doch noch abfliegen zu können. Nach der Ankündigung, dass keine Flüge mehr starten würden, machten sich am Nachmittag viele auf den Heimweg oder auf den Weg ins Hotel. Der Flughafen und das Deutsche Rote Kreuz stellten Feldbetten im sogenannten Terminal Tango auf, rund 90 Menschen verbrachten nach Angaben des Airports dort die Nacht. "Wir bringen alles auf, um es einigermaßen erträglich für die Menschen zu machen", sagte eine Flughafensprecherin.

Der Hamburger Airport ist mit mehr als 17 Millionen Passagieren jährlich nach Angaben des Flughafenbetreibers der fünftgrößte in Deutschland. An normalen Tagen gebe es üblicherweise rund 200 Starts sowie 200 Landungen.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema