Panorama

Wenige Wochen nach Unfalltod Andenken an Kobe Bryant werden versteigert

f5d0ddf1851bda52152df57314d9e753.jpg

Fuß- und Handabdruck von Kobe Bryant sollen bis zu 6000 Dollar bringen.

(Foto: via REUTERS)

Die Trauer um Basketball-Ikone Kobe Bryant ist noch frisch. Das Auktionshaus Julien's versteigert im Rahmen der Reihe "Sports Legends" Erinnerungsstücke an den ehemaligen Spieler der Los Angeles Lakers.

Andenken an die tödlich verunglückte Basketball-Legende Kobe Bryant sollen Ende April in Kalifornien versteigert werden. Im Rahmen der geplanten Auktion "Sports Legends" mit mehr als 300 Stücken kommen unter anderem Memorabilien des langjährigen NBA-Profis bei den Los Angeles Lakers unter den Hammer, wie das Auktionshaus Julien's mitteilte.

Zu den Highlights zählen Bryants Trikot und Hose mit der Nummer 8 von Spielen aus den Jahren 1999 bis 2000. Der Wert wurde mit bis zu 20.000 Dollar beziffert. Ein Trikot mit der Nummer 24 von der Spielsaison 2006 bis 2007 könnte bis zu 6000 Dollar einbringen. Ein Paar handsignierte Basketballschuhe werden auf 2000 bis 4000 Dollar geschätzt.

Versteigert wird auch ein Handabdruck des Sportlers, den Bryant 2011 auf dem Bürgersteig vor dem berühmten Grauman's Chinese Theater in Hollywood hinterließ (Schätzwert 4000 bis 6000 Dollar). Der Basketball-Superstar war Ende Januar mit seiner 13-jährigen Tochter Gianna und sieben weiteren Menschen beim Absturz eines Hubschraubers nahe Los Angeles ums Leben gekommen. Die Untersuchung der Unfallursache dauert an.

Quelle: ntv.de, mba/dpa