Panorama

Bemannte Riesendrohne im Harz Badewanne fliegt zum Bäcker

3.JPG

"The Real Life Guys" machen Kindheitsträume wahr.

(Foto: YouTube/The Real Life Guys)

Eine fliegende Badewanne landet vor einem Bäcker im niedersächsischen Herzberg. Ein junger Mann steigt aus, kauft ein Sandwich und entschwindet wieder in die Lüfte. Glauben Sie nicht? Ist aber wahr.

Wir schreiben das Jahr 2018 und haben noch immer keine fliegenden Autos. Während namhafte Autohersteller noch von einer Zukunft träumen, in der man Staus ganz leicht entkommen kann, zeigen drei junge Männer aus Bickenbach in Hessen, wie es geht. Sie haben ein Fluggerät aus einer herkömmlichen Badewanne mit sechs Luftschrauben gebaut und dieses erfolgreich getestet.

*Datenschutz

Wie die "FAZ" berichtet, handelt es sich um die 20 Jahre alten Zwillinge Philipp und Johannes und deren Freund Eric. Das Youtube-Trio "The Real Life Guys" ("Kerle aus dem richtigen Leben") ist dafür bekannt, "verrückte Kindheitsträume" wahr werden zu lassen. Mit Fantasie, Anleitungen aus dem Netz und einem gebrauchten Schweißgerät haben sie bereits einige schräge Geräte gebaut und so fast 300.000 Abonnenten gewonnen. Für ihr jüngstes Projekt arbeiteten sie mit dem Drohnenhersteller exabotix aus Bad Lauterberg im Harz zusammen.

Exabotix hatte vom ersten, allerdings noch misslungenen Versuch der Youtuber, eine bemannte Drohne in die Lüfte steigen zu lassen, erfahren. Youtuber und Unternehmer schlossen sich zusammen und versuchten gemeinsam herauszufinden, warum der erste Versuch gescheitert war. Nach einigen Tagen Tüftelei und Schrauberei hatten sie schließlich Erfolg.

Badewannen-Flug im Video

Seit Montag ist das Video zu sehen, das einen der "Kerle aus dem echten Leben" in einer Badewanne über Wiesen und Wälder fliegend zeigt. Die Aktion im niedersächsischen Herzberg ließen sich die Jungunternehmer vom Luftfahrt-Bundesamt und dem Verkehrsministerium den Angaben zufolge genehmigen. Demnach wurden die Eigentümer, deren Grundstücke man überflog, unterrichtet und der Parkplatz vor der Bäckerei abgesperrt. Dennoch sorgte die butterweiche Landung für viele erstaunte Blicke, wie im Video zu sehen ist. Der junge Mann mit Motorradhelm steigt lächelnd aus dem skurrilen Fluggerät, kauft ein Sandwich und kehrt kurze Zeit später auf dieselbe Weise nach Hause zurück.

"Das Projekt hat uns gezeigt: Es ist mit viel Arbeitsaufwand verbunden, aber auch mit wenig Geld möglich", zitiert die "FAZ" exabotix-Firmenchef Alexander Helbing. Noch sei die Akkutechnologie nicht ausgereift genug, um die Drohne länger als zehn Minuten in der Luft zu halten, aber man werde weiter an dem Projekt feilen.

Quelle: n-tv.de, dsi