Panorama

Sieben Verletzte in Dortmund Böller verursachen Panik in Einkaufszentrum

86228839.jpg

Die Thier-Galerie in Dortmund ist gerade in der Weihnachtszeit gut besucht.

(Foto: picture alliance / Ina Fassbende)

Kurz vor Weihnachten ist das Einkaufszentrum in der Dortmunder Innenstadt gut besucht. Plötzlich knallt es mehrmals. Die Besucher geraten in Panik und versuchen schnell das Gebäude zu verlassen. Ihre Angst bleibt nicht folgenlos.

In einem Dortmunder Einkaufszentrum haben Böller Hunderte Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Durch die Knalle gerieten zahlreiche Besucher und Kunden in Panik und verließen fluchtartig das Gebäude in der Innenstadt. Nach ersten Erkenntnissen seien sieben Menschen leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Etliche Beamte und Rettungskräfte waren vor Ort, um die Situation zu beruhigen. Was genau passiert sei, müsse nun geklärt werden, sagte ein Polizeisprecher. Bereits kurz nach dem Vorfall wurden vier Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren in Gewahrsam genommen. Es werde nun geprüft, ob diese die Böller gezündet hätten, teilte die Polizei mit.

Außerdem gab sie Entwarnung: Es bestehe keine Gefahr für Menschen in der Innenstadt und auf dem bekannten Dortmunder Weihnachtsmarkt. Wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in der Thier-Galerie aufhielten, ist noch unklar. Angesichts des dritten Adventssamstags, des Weihnachtsmarktes ganz in der Nähe und auch des bevorstehenden Heimspiels von Borussia Dortmund, sei das Einkaufszentrum mitten in der Innenstadt aber wohl extrem voll gewesen.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, kpi/dpa

Mehr zum Thema