Panorama

Drei Kinder saßen im Auto Mann verletzt Fahrerin mit Kopfschuss schwer

f402401bd8ae2de596ce59dd101d1f9b.jpg

Am Tatort war zu sehen, wie die Scheibe der Fahrertür gesplittert war. 

(Foto: dpa)

Artikel anhören
00:00
Diese Audioversion wurde künstlich generiert. Mehr Infos | Feedback senden

Ein Fahrradfahrer fährt auf ein Auto zu, dann fällt ein Schuss. Die Autofahrerin wird schwer am Kopf verletzt. Wenig später kann die Polizei einen Verdächtigen festnehmen.

Nach einem Schuss auf eine Autofahrerin im niedersächsischen Delmenhorst hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 41-Jährige sei dringend tatverdächtig und habe Verbindungen zu der Familie der 35 Jahre alten Frau, sagte ein Polizeisprecher am Tatort am Freitagabend. Die Beamten ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Sie gehen von einer gezielten Tat auf die Frau aus.

Zuvor hatte ein Mann einen Schuss auf das fahrende Auto der Frau abgegeben und diese damit schwer am Kopf verletzt. Die Frau kam in eine Klinik. Drei Kinder im Alter von acht, zehn und zwölf Jahren, die mit ihr im Auto saßen, blieben unverletzt. Sie werden psychologisch betreut, wie der Polizeisprecher sagte.

"Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte die Sprecherin. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe aber nicht, hieß es. Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der mutmaßlich dunkelgekleidete Täter auf einem Fahrrad auf das fahrende Auto der Frau zugefahren. Er habe dann einen Schuss abgegeben, sagte die Polizeisprecherin.

Zunächst war den Beamten am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall in der Straße in der Innenstadt von Delmenhorst unweit des Bahnhofes gemeldet worden. Das Auto der Frau war nach der Tat gegen einen Poller am Straßenrand gefahren. Rettungskräfte stellten dann fest, dass die Frau durch einen Schuss am Kopf verletzt worden war, wie die Polizeisprecherin sagte.

Quelle: ntv.de, mba/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen