Panorama

Sportler unter Drogen-Verdacht Deutscher Boxtrainer in Thailand verhaftet

imago0101897670h.jpg

Dem Deutschen drohen bis zu fünf Jahre Haft.

(Foto: imago images/Panthermedia)

Um als Muay-Thai-Boxer sein Geld zu verdienen, zieht ein Deutscher ins entfernte Thailand. Doch die Corona-Pandemie lässt den Traum des 29-Jährigen platzen. Nun sitzt der Mann in einem thailändischen Gefängnis. Polizisten entdeckten in seiner Wohnung Gewächshäuser und mehrere Cannabispflanzen.

Die Polizei in Thailand hat in der nördlichen Stadt Chiang Mai einen Deutschen wegen des Anbaus und Verkaufs von Marihuana festgenommen. Der Verdächtige befinde sich derzeit in einem Gefängnis der Stadt und riskiere bis zu fünf Jahren Haft, sagte Polizeisprecher Amornchai Trangwacharakul.

Nach Medienberichten soll es sich um einen 29-jährigen aus Brandenburg handeln, der als Muay-Thai-Boxtrainer in Deutschland gearbeitet hatte, bevor er Anfang des Jahres nach Thailand gezogen sei. Polizisten hätten in einem von dem Mann gemieteten Haus 13 Cannabispflanzen sowie einige Behälter mit getrocknetem Marihuana gefunden, die an Kunden geliefert werden sollten. Im Erdgeschoss des Hauses seien zudem drei Gewächshäuser, Werkzeuge zum Anbau der Pflanzen, Erde und Dünger entdeckt worden.

Der Deutsche soll zunächst in Thailand als Boxer gearbeitet haben, dann aber wegen der Corona-Pandemie arbeitslos geworden sein. Daraufhin habe er angefangen, über das Internet Drogen zu verkaufen. Laut Trangwacharakul sollen "vertrauliche Ermittlungen" zu der Festnahme geführt haben. Dabei handelt es sich Berichten zufolge um einen verdeckten Ermittler, der sich als Kunde ausgab und so die Razzia ins Rollen brachte. Thailand hat extrem strenge Anti-Drogen-Gesetze. Bei schweren Vergehen droht sogar die Todesstrafe.

Muay Thai ist eine traditionelle thailändische Kampfkunst und gilt im Land als Nationalsport. Seit Ende des 20. Jahrhunderts findet der Boxkampf auch außerhalb Thailands immer mehr Anhänger. Stilistische Merkmale des Muay Thai sind insbesondere Ellenbogen- und Knietechniken.

Quelle: ntv.de, jpe/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.