Panorama

Mindestens 18 Verletzte Feuerwehr bekämpft Waldbrand bei Lissabon

e4ff47c9a5a91a2343e9a619b5647a59.jpg

Eine Feuerwand war am Samstagabend auf den Hügel vor Sintra zu sehen.

(Foto: REUTERS)

In der Nähe von Lissabon hat die Feuerwehr stundenlang mit einem Großeinsatz gegen einen schweren Waldbrand gekämpft. Betroffen war der Naturpark von Sintra-Cascais, gleich vor den Toren der portugiesischen Hauptstadt. 18 Menschen seien leicht verletzt worden, darunter acht Feuerwehrleute, berichtete die Zeitung "Público". Den Angaben zufolge war der Brand am Samstagabend um kurz vor 23 Uhr aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen.

Die Einsatzkräfte arbeiteten mit rund 700 Mann vom Boden aus sowie mit mehreren Löschflugzeugen, hieß es unter Berufung auf den Zivilschutz. Starke Winde hätten die Flammen immer wieder angefacht, jedoch seien sie seit dem Mittag weitgehend unter Kontrolle.

Zwei Häuser und ein Fahrzeug seien beschädigt worden, fast 350 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Auch ein Campingplatz wurde evakuiert.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, mba/dpa