Panorama
Schaulustige behinderten die Löscharbeiten in Neuenkirchen.
Schaulustige behinderten die Löscharbeiten in Neuenkirchen.(Foto: picture alliance/dpa)
Montag, 08. Oktober 2018

Firmengebäude stehen in Flammen: Feuerwehr löscht Großbrand im Münsterland

In einer Firma für Sprinkleranlagen bricht über Nacht ein Feuer aus und greift auf ein benachbartes Gebäude über. Eine weitere Ausbreitung der Flammen kann die Feuerwehr rechtzeitig verhindern. Doch die Einsatzkräfte müssen nicht nur gegen das Feuer vorgehen.

Die Feuerwehr hat ein großes Feuer auf dem Gelände einer Firma für Sprinkler im Münsterland in der Nacht zu Montag gelöscht. Das teilte die Polizei mit. Die Flammen hätten von einer großen Halle des Unternehmens auf eine benachbarte Innenausstatter-Firma übergriffen.

So weit kam es bei einem dritten Gebäude in dem Gewerbegebiet dank dem Eingreifen der Feuerwehr nicht. Bereits auf dem Weg zum Feuer hätten Einsatzkräfte die Flammen aus weiter Entfernung gesehen, hieß es. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt.

Feuerwehrleute führten Messungen in der Luft durch, um zu klären, ob Gefahr für die Anwohner besteht. Der Grund für den Ausbruch des Feuers ist zunächst unklar. Bis in den frühen Morgen sollen die Aufräumarbeiten dauern, erst dann können Brandermittler ihre Arbeit aufnehmen. Daher gebe es auch noch keine Angaben zur Schadenshöhe. Der Brandort wurde abgesperrt.

Laut Polizei wurde die Arbeit der Einsatzkräfte immer wieder durch Schaulustige behindert. Die Beamten hätten daraufhin Platzverweise ausgesprochen. Die betroffene Firma vertreibt unter anderem Rasensprenger, Beregnungsanlagen und Wasserspiele.

Quelle: n-tv.de