Panorama

"Morgenmagazin" gestört Frau bedrängt Dunja Hayali in Live-Sendung

6bf33340c6abc15a8b8bc79f86e8de16.jpg

(Foto: dpa)

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali ist für viele Anhänger der neuen Rechten schon länger ein Feindbild. Während der Liveausstrahlung des "Morgenmagazins" nähert sich plötzlich eine Zuschauerin und beleidigt die Moderatorin. Hayali reagiert souverän.

Dunja Hayali ist seit vielen Jahren das bekannteste Gesicht im ZDF-"Morgenmagazin". Die Journalistin hatte im Zuge der Debatten um Pegida und AfD noch einmal an Bekanntheit gewonnen, als sie mit den Menschen, die in der offen homosexuellen Journalistin mit Migrationshintergrund ein Feindbild sehen, immer wieder den Dialog suchte. Eine "Morgenmagazin"-Zuschauerin aber hat die Gesprächsbereitschaft Hayalis offenbar völlig falsch eingeschätzt und die Sendung am Mittwochmorgen gesprengt.

*Datenschutz

Im Internet verbreitete Mitschnitte zeigen, wie während der Anmoderation des Nachrichtenblocks die Frau mittleren Alters aus dem Publikum heraustritt, auf Hayali zugeht und diese sogar leicht beiseiteschubst. Sie redet von "alle anlügen" und "Lügenpresse, Lügenfresse", ist sichtbar aufgebracht.

Hayali und Co-Moderator Andreas Wunn reagieren erstaunlich gelassen. Sie bieten der Frau ein Gespräch an, erkundigen sich nach ihrer Absicht. Als klar wird, dass die Frau an einem ruhigen Austausch nicht interessiert ist, zieht die Regie den Nachrichtenblock vor. Wunn und Hayali klären die Auseinandersetzung abseits der Kamera.

Nach ZDF-Angaben gab es ein Gespräch mit der Zuschauerin.

Quelle: n-tv.de, shu

Mehr zum Thema