Panorama

100 statt 10 Gäste nach Blizzard Gestrandete Autofahrer schlafen im Restaurant

Matrazenlager.JPG

Wenn der Restaurant-Bereich zum Bettenlager wird: Für ein Hotel in Cornwall kein Problem.

(Foto: Jamaica Inn / Facebook)

Ein gewaltiger Schneesturm kann schon mal Pläne durcheinanderwirbeln: In Cornwall kommt es am Donnerstag zu einem heftigen Blizzard, der den Verkehr und damit Hunderte Autofahrer lahmlegt. Dann fasst sich eine Hotelmanagerin ein Herz und macht den Speisesaal zur Massenunterkunft.

Über 100 Menschen haben in einem Schneesturm Zuflucht in einem Hotel gefunden, das auf sehr viel weniger Gäste eingerichtet war. Auf den Straßen Cornwalls herrschte Chaos, nachdem auf der Autobahn A30 fast 12 Zentimeter Schnee gefallen waren. Die Autofahrer, die am Donnerstag im Südwesten Großbritanniens unterwegs sind, müssen einsehen, dass sie gegen den Blizzard nichts ausrichten können. Doch wo sollen sie nur hin?

Natürlich ist das nächste Hotel, das Jamaica Inn, sofort ausgebucht. Alle 35 Zimmer sind umgehend gefüllt. Doch Managerin Sammy Wheeler will die Menschen nicht ihrem Schicksal überlassen. "Ich konnte sie doch nicht einfach alle wegschicken", sagt sie dem britischen Online-Portal "Metro.co.uk". Ganze Familien seien vier, fünf Meilen zu Fuß in der Kälte gelaufen, als sie in dem Hotel Zuflucht suchten, berichtet sie dem "Guardian".

Dann geht auf einmal alles ganz schnell: Ohne groß nachzudenken räumen die Hotelangestellten und Gestrandeten viele Matratzen sogar in den Restaurantbereich. Dieser gleicht am Ende mehr einer Jugendherberge als einem Speisesaal. "Wir haben teilweise auch die Doppelzimmer mit bis zu fünf Personen gefüllt", berichtet Wheeler über die spontane Blizzard-Nothilfe. "Unsere Reinigungskräfte werden mich morgen umbringen, wenn sie das hören werden - ich habe einfach alle Kissen und Laken genommen, die ich gefunden habe", erklärt sie weiter. Doch mit dieser außerordentlichen Aktion können schließlich noch weitere 50 Menschen aus dem Schneesturm ins Warme gebracht werden. 

Eigentlich hatte das Hotel für den Abend nur zehn Gäste erwartet, am Ende sind es zehn Mal so viele Menschen, die mit Essen versorgt werden müssen. Doch auch das ist für die Gastgeber kein Problem: Kurzerhand wird auch in der Küche gewirbelt und es freunden sich ursprünglich wildfremde Menschen an, die ihr gemeinsames Schneesturm-Schicksal teilen. Auch ein Dutzend Kinder und ein acht Monate altes Baby können die Blizzard-Nacht in Cornwall dank dieser Hilfe unbeschadet überstehen.

Quelle: ntv.de, sgu