Panorama

Ein Toter und elf Verletzte Hagelschauer löst Massenkarambolage aus

127729886.jpg

In Richtung Wilhelmshaven war die Autobahn über Nacht gesperrt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Nach einem unerwarteten Hagelschauer kollidieren auf der Autobahn A29 bei Oldenburg mehrere Autos. Ein 21 Jahre alter Mann kommt dabei ums Leben, elf weitere Menschen werden verletzt. Der Gesamtschaden des Unfalls liegt Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich.

Ein plötzlicher Hagelschauer hat am Samstagnachmittag Autofahrer auf der Autobahn A29 bei Oldenburg überrascht und eine Massenkarambolage mit einem Todesopfer ausgelöst. Nach Angaben der Polizei waren elf Fahrzeuge während des heftigen Niederschlags ins Schleudern gekommen und ineinander gefahren.

Ein 21-Jähriger, der als Beifahrer in einem der Autos saß, erlitt tödliche Verletzungen und verstarb laut Nordwest-Zeitung noch an der Unfallstelle. Sanitäter versorgten elf Verletzte und brachten sie zur Behandlung ins Krankenhaus.

Alle an der Karambolage beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Insgesamt bargen Helfer elf PKW und einen LKW. In Richtung Wilhelmshaven war die Autobahn bis in die Nacht gesperrt, um die gesamte Unfallstrecke genau dokumentieren zu können.

Der genaue Unfallverlauf ist laut Polizei aber noch nicht geklärt. Ermittlungen könnten sich eventuell noch über Wochen hinziehen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der Gesamtschaden schätzungsweise im sechsstelligen Bereich liegen.

Quelle: ntv.de, can/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.