Panorama
Video
Mittwoch, 27. Dezember 2017

Unfall auf dem Rhein: Hotelschiff rammt Brücke

Auf dem Rhein in Duisburg ist am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages ein Hotelschiff gegen einen Brückenpfeiler der Autobahn 42 geprallt. Dabei wurden Informationen zufolge zwei Dutzend Menschen verletzt, zwei weitere mussten mit schwereren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand aber für niemanden, wie ein Polizeisprecher bestätigte.

Wann der Autobahnabschnitt auf der A 42 wieder freigegeben werden kann, wird erst am Morgen entschieden werden.
Wann der Autobahnabschnitt auf der A 42 wieder freigegeben werden kann, wird erst am Morgen entschieden werden.(Foto: dpa)

Das Schiff wurde bei dem Aufprall am Bug beschädigt. An Bord der "Swiss Crystal" befanden sich während des Unfalls 129 Menschen, darunter 26 Crew-Mitglieder. Ein zweites Passagierschiff kam der havarierten "Swiss Crystal" zu Hilfe und nahm die Passagiere an Bord. Ob es weitere Verletzte gab, war in der Nacht zunächst noch unklar. Inzwischen konnte das Schiff abgeschleppt werden.

Die A42 wurde wegen des Unfalls zwischen Kamp-Lintfort und Duisburg-Nord gesperrt. Dass die Fahrbahn vor Mittwoch wieder freigegeben wird, sei unwahrscheinlich, sagte der Sprecher. Vor der Freigabe müsse ein Statiker die Brücke erst prüfen. "Wie die Schäden sich entwickeln, kann man natürlich am Besten im Hellen erkennen", sagte er. Mehrere Feuerwehrschiffe waren im Einsatz. Notärzte behandelten Passagiere vor Ort.

Quelle: n-tv.de