Panorama

Mindestens 13 Tote Inferno in Nachtclub an Thailands Küste

Kurz nach Mitternacht bricht in einem beliebten Nachtclub in Thailand ein Feuer aus. Für Besucher und Mitarbeiter wird das Lokal zum Gefängnis, dem einige nicht lebend entkommen. Der Hinterausgang des Lokals war verschlossen.

Bei einem verheerenden Brand in einem großen Nachtclub an der Ostküste von Thailand sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Etwa 40 weitere wurden verletzt, einige schwer, berichtete die Zeitung Bangkok Post unter Berufung auf die Rettungsmannschaft der örtlichen Sawang Rojana Thammasathan Foundation. Viele hätten Rauchvergiftungen erlitten, einige auch Verbrennungen. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) in Sattahip am Golf von Thailand ausgebrochenen

Bei allen Opfern - neun Männer und vier Frauen - handele es sich nach bisherigen Erkenntnissen um Thailänder, teilte die Polizei mit. In Videos auf sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie Besucher versuchen, dem Flammeninferno im Mountain B Pub durch nur eine einzige geöffnete Tür zu entkommen. Menschen fliehen und schreien, während im Hintergrund das ganze Gebäude in Flammen steht. Der Innenraum des Lokals wurde komplett zerstört, wie nach den Löscharbeiten aufgenommene Fotos zeigen.

Nach Angaben der Zeitung Khaosod waren viele Gäste in dem Gebäude gefangen, als der Brand ausbrach, weil der Hinterausgang verschlossen war. Zudem soll der Pub innen mit leicht brennbaren Schaumstoff-Platten zur Schalldämmung verkleidet gewesen sein. Der Club war erst vor einigen Monaten eröffnet worden. Die Feuerwehr brauchte rund drei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Der Bezirk Sattahip liegt rund 150 Kilometer südlich der Hauptstadt Bangkok.

Quelle: ntv.de, ino/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen