Panorama

Unglück in Bitburg-Prüm Kleinflugzeug stürzt auf Feld - Pilot stirbt

231242244.jpg

Die Trümmerteile sind über mehrere hundert Meter verstreut.

(Foto: picture alliance/dpa)

Aus noch ungeklärter Ursache verliert der Pilot einer einmotorigen Propellermaschine am Freitag die Kontrolle über sein Flugzeug und stürzt ab. Die Trümmerteile des Fliegers werden weit verstreut. Der Mann aus Österreich kann nur noch tot geborgen werden.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Rheinland-Pfalz ist der Pilot ums Leben gekommen. Das einmotorige Flugzeug stürzte am Freitagmittag im Landkreis Bitburg-Prüm ab, wie die Polizei in Trier mitteilte. Das Wrack wurde auf einem freien Gelände zwischen Sefferweich und Staffelstein gefunden.

Der österreichische Pilot konnte nur noch tot geborgen werden. Er war nach Polizeiangaben der einzige Insasse des Flugzeugs und wollte wohl nach Österreich fliegen. Gestartet war der Flieger von einem Flugplatz in Belgien. Um 12.40 Uhr war die Maschine dann vom Radar verschwunden.

Die Absturzursache ist laut Polizei noch "gänzlich ungeklärt". Am Unglückstag herrschte in der Region jedoch starker Nebel, der die Sicht des Pilot eingeschränkt haben dürfte.

Das Trümmerfeld zwischen Windrädern erstreckt sich über mehrere hundert Meter. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Von dem Wrack gehe keine Gefahr für die Bevölkerung aus, erklärte die Polizei. Die Kriminalpolizei und das Bundesamt für Flugsicherung leiteten Ermittlungen zur Absturzursache ein.

Quelle: ntv.de, jug/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.