Panorama
Der Mann lebt schon in Bondi, das für seinen Strand berühmt ist.
Der Mann lebt schon in Bondi, das für seinen Strand berühmt ist.(Foto: REUTERS)
Montag, 14. Mai 2018

Zwei Gewinne in einer Woche: Lotto-Gewinner trotzt der Statistik

Manchmal ist es gar nicht so leicht, nicht neidisch zu werden. Wie beispielsweise auf den Mann in Australien, der im Lotto abräumt. Gleich zwei Mal in einer Woche, insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro.

Das bringt selbst hart gesottene Glücksspiel-Skeptiker aus dem Gleichgewicht: Gleich zwei Mal innerhalb einer Woche hat ein Australier im Lotto gewonnen. Und jedes Mal auch noch einen ordentlichen Batzen Geld. "Ich dachte gerade, das ist zu gut, um wahr zu sein", sagte der etwa 40 Jahre alte Mann der Glücksspielgesellschaft NSW Lotteries, als er am Montag über seinen zweiten Gewinn informiert wurde.

Am 6. Mai gewann der in Bondi bei Sydney lebende Mann, dessen Name nicht genannt wurde, zunächst 1.020.487 australische Dollar, umgerechnet 642.639 Euro. Kaum hatte er den Gewinn gefeiert, kamen noch einmal 1.457.834 australische Dollar hinzu, umgerechnet 918.021 Euro. Bei alledem war dem Mann offenbar klar, wie unwahrscheinlich sein Glück ist. "Ich wünschte, ich könnte anderen einen Tipp geben, wie das geht", sagte der Gewinner.

Statistisch gesehen ist bereits ein einziger Lottogewinn äußerst selten: Laut der Lottogesellschaft liegt die Wahrscheinlichkeit bei eins zu 1,845 Millionen. "Wir wissen von keinem anderen, der in einer Woche zwei Mal gewonnen hat", sagte der NSW-Lotteries-Sprecher Matt Hart der Nachrichtenagentur AFP. "Wir hatten ein paar Leute, die zwei Mal im Leben gewonnen haben, aber nicht zwei Mal in einer Woche. Das ist sehr ungewöhnlich und einmalig."

Für den Glückspilz ist das nun einerlei. Er muss entscheiden, was er mit den umgerechnet etwa 1,5 Millionen Euro anstellt. Dabei will er offenbar Vernunft walten lassen und das Geld nicht auf den Kopf hauen: Er wolle ein Haus in Sydney kaufen, ein neues Auto und "selbstverständlich einen Urlaub in Honolulu" machen, hieß es.

Quelle: n-tv.de