Panorama

Burger essen am Petersplatz McDonald's eröffnet am Vatikan

ce217bd7849ec208c19b5aa47ae911de.jpg

Die neue McDonald's-Filiale am Petersplatz.

(Foto: dpa)

Nach dem Besuch im Petersdom noch schnell einen Burger für den Heimweg besorgen? Für Vatikan-Touristen ist das ab sofort möglich: Kurz vor Neujahr lässt sich das berühmteste aller Fast-Food-Restaurants in direkter Nähe zu Papst Franziskus nieder.

Trotz Protesten von Anwohnern und Kardinälen hat McDonald's eine umstrittene Filiale direkt am Vatikan eröffnet. Kurz vor Silvester konnten sich Touristen wenige Meter vom Petersplatz in Rom entfernt Hamburger und Pommes kaufen.

Die Fast-Food-Filiale befindet sich in einem Gebäude des Kirchenstaates, der die Räume vermietet. Das hatte auch einige Kardinäle verärgert. Einen Steinwurf davon entfernt lebte auch Joseph Ratzinger, bevor er zu Papst Benedikt XVI. gewählt wurde. Heute residiert in dem Gebäude im Borgo Pio unter anderem der deutsche Präfekt der Glaubenskongregation, Gerhard Ludwig Müller.

Kritiker monierten, statt einer Burger-Filiale hätte der Vatikan in den Räumen lieber ein soziales Zentrum einrichten sollen. Bei der vatikanischen Güterverwaltung Apsa hieß es jedoch, man könne die Aufregung nicht verstehen. McDonald's äußerte sich damals nicht zu der Kritik.

Quelle: n-tv.de, chr/dpa

Mehr zum Thema