Panorama

Rekordgeburt in Texas Mutter gebärt Sechslinge in wenigen Minuten

Eine Frau in Texas hat etwas geschafft, wofür die meisten Frauen mehrere Jahre benötigen. Nicht nur wird sie mit Sechslingen schwanger - für deren Entbindung braucht sie auch nur wenige Minuten.

Eine Frau hat in einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Texas in Rekordzeit Sechslinge zur Welt gebracht. Das Woman's Hospital Krankenhaus in Houston bestätigte, dass Thelma Chiaka am vergangenen Freitag in den frühen Morgenstunden vier Söhne und zwei Töchter geboren hat.

*Datenschutz

Laut verschiedenen übereinstimmenden US-Medienberichten soll die stolze Mutter dafür nur neun Minuten gebraucht haben. Von einem Kaiserschnitt ist dabei nicht die Rede. Dabei ist schon allein die Wahrscheinlichkeit, Sechslinge zu gebären, äußerst gering. Dem texanischen Krankenhaus zufolge soll nur eine unter 4,7 Milliarden Frauen sechs Kinder auf einmal zur Welt bringen.

Die Kleinen befinden sich mittlerweile auf der Intensivstation für Neugeborene des Krankenhauses. Dabei sind die Zwillingspaare - zwei Jungenpaare und zwei Mädchen - alle gesund und wohlauf. Bei ihrer Geburt brachten die Babys zwischen 400 und 500 Gramm auf die Waage.

Glückwünsche und Erstaunen

Auch der Mutter der neugeborenen Sechslinge geht es so weit gut. Auf dem Facebook-Account des Krankenhauses ist ein Foto von Chiaka zu sehen, die von Ärzten umringt lächelnd im Krankenbett liegt. Der Post auf dem sozialen Netzwerk hat mittlerweile viele Reaktionen von Usern bekommen.

Darunter taten viele ihre Glückwünsche oder ihr Erstaunen kund. Einer der Nutzer etwa schreibt: "Das ist außerordentlich, aber nur das Beste! Gut gemacht." Ein anderer rät: "Holen Sie sich ein Ticket bei der Lotterie, mit diesem Glück können Sie der nächste Milliardär sein!"

Der Link des Krankenhauses zu weiterführenden Informationen zu der Geburt ist mittlerweile gesperrt. Laut Medienberichten will Chiaka die beiden Töchter aber wohl auf die Namen Zina und Zuriel taufen. Die Namen für die vier Jungs stünden noch nicht fest.

Quelle: n-tv.de, nen

Mehr zum Thema