Panorama

Gewalttätiges, betrunkenes Paar Ryanair-Passagiere prügeln sich im Bus

imago93685200h.jpg

In einem Shuttlebus in Alicante hat sich ein Paar geprügelt, bis die Passagiere dazwischen gehen konnten (Symbolbild).

(Foto: imago images/viennaslide)

Eigentlich sollten sie sich auf den Urlaub freuen. Doch statt Ferienstimmung aufkommen zu lassen, prügeln sich zwei britische Ryainair-Passagiere auf dem Flughafen von Alicante noch im Shuttlebus in Richtung Terminal. Die Mitreisenden sind fassungslos.

Ein britisches Paar, das gerade aus einer Ryanair-Maschine gestiegen war, hat sich in einem Shuttlebus des Flughafen Alicante geprügelt und Mitreisende schockiert. Der Mann und die Frau sollen nach Augenzeugenberichten betrunken gewesen sein, wie die britische "Sun" berichtet. Was der Auslöser für ihre heftige Prügelei war, ist allerdings unklar.

*Datenschutz

Die beiden waren zuvor von Birmingham ins spanische Alicante geflogen. Als der Bus die Passagiere vom Flugzeug ins Terminal brachte, eskalierte die Situation. Die Frau ging im Streit auf ihren Begleiter los und schlug ihn mehrfach gegen den Kopf. Videoaufnahmen zeigen später, dass dann auch der Mann auf die Frau einschlug und sich die beiden prügelten und zu Boden fielen.

Während die beiden Streithähne aufeinander einschlugen, schrien die Mitreisende laut und versuchten das Gefecht zu beenden. Nach mehreren Versuchen gelang es den anderen Passagieren, das kämpfende Paar auseinanderzubringen.

Die mitreisenden Fluggäste konnten sich auch nach der Attacke nicht erklären, warum das Paar so gewalttätig wurde: "Wir haben keine Ahnung, worüber die beiden sich so gestritten haben, aber als es losging, eskalierte die Lage so schnell, dass wir uns kaum vorstellen konnten, was gesagt worden war", berichtete ein Anwesender der "Sun". Andere sahen den Alkohol als Streitbeschleuniger: "Wir denken, dass sie sich auf dem Flug betrunken haben und das dann im Bus explodierte", zitiert die "Sun" einen Zeugen.

Das Paar wurde nach der Prügelei erst einmal im Shuttlebus festgehalten. Ob die beiden für ihr Verhalten bestraft worden sind, ist nicht überliefert.

Quelle: ntv.de, sgu