Ryanair

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Ryanair

85027388.jpg
20.03.2021 06:49

"Großmaul" und Ryanairboss Selbst Corona bremst O'Leary kaum

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert steht Michael O'Leary an der Spitze von Ryanair. Er hat den Billigflieger zum Branchenführer in Europa gemacht - mit einem knallharten Führungsstil und viel Show. Die Pandemie hat auch Ryanair in die Krise gestürzt. Leiser geworden ist der nun 60-jährige Boss deswegen nicht.

AP_18313494191802.jpg
03.02.2021 12:54

Falsche Hoffnungen geweckt? Ärger für Ryanair nach "Impfen und los"-Spot

Die Corona-Strapazen wecken die Sehnsucht nach unbeschwerten Ferien. Ein Werbespot von Ryanair verspricht für den Sommer genau das: Impfen lassen und dann ab in den Urlaub. Das stellt für viele nicht nur eine Verharmlosung der Pandemie dar, sondern ruft auch die britischen Behörden auf den Plan.

0381a35d4edd601e6534f664a424def9.jpg
01.02.2021 10:48

Hoffen auf schnelle Erholung Ryanair steuert auf Rekordverlust zu

Die Luftfahrtbranche kämpft in der Corona-Krise mit drastischen Umsatzeinbußen. Bei Ryanair wird mit einem Fehlbetrag von bis zu einer Milliarde Euro gerechnet. Der Billigflieger könnte sich laut Experten aber deutlich schneller erholen als die großen Airlines.

d2c7dbf0cf20c0778d142167830d84fe.jpg
17.11.2020 14:56

Verpflegung nur noch gegen Bares Lufthansa macht Schluss mit Gratis-Snacks

Bei Billigairlines wie Ryanair und Eurowings müssen die Fluggäste schon länger für die Bordverpflegung bezahlen. Jetzt zieht auch Lufthansa nach. Während es auf Europa-Flügen bislang noch kostenfreie Getränke und Snacks gab, sollen Passagiere von nun an auch auf kürzeren Flügen dafür bezahlen.

126296492.jpg
15.10.2020 12:30

Weitere Entlassungen drohen Ryanair kürzt Winterflugplan zusammen

Die Corona-Krise setzt Ryanair schwer zu. Nachdem der irische Billigflieger im Sommer das schlimmste Quartal seit 35 Jahren verbucht hat, dünnt das Unternehmen zum Winter den Flugplan erheblich aus. Aufgrund der sinkenden Passagierzahlen sind weitere Entlassungen beim Kabinenpersonal geplant.